Herzlich Willkommen beim 1. Ilmenauer Badminton Club!
Leistungsstützpunkt Südthüringen im Thüringer Badminton Verband

- Es gilt Corona Warnstufe 1 im Ilmkreis Teilnahme am Training nur für Getestete, Geimpfte oder Genesene -

    News
Die letzten Meldungen:
NEU
18.10.2021 Freizeit-Cup - 1. Runde Meiningen - Ilmenau
03.10.2021 Punktspiele 3.&4. Runde Verbandsklasse
02.10.2021 Thüringer Meisterschaft U.9&U.17 in Gera

ALT
25.09.2021 Thüringer Meisterschaft U.11&U.15 in Weimar
19.09.2021 Punktspiele 1.&2. Runde Verbandsklasse
30.08.2021 Trainingsstart nach der Sommerpause
10.08.-21.08.2021 28. Badminton-Camp in St. Johann im Pongau
22.07.2021 Hallenschließung/Sommerpause vom 2.-29. August
17.07.2021 C-Ranglistenturnier U.09/U.11 in Gera (OTG)
10.07.2021 C-Ranglistenturnier U.13/U.17 in Gera (OTG)
04.07.2021 C-Ranglistenturnier U.15/U.19 in Hermsdorf
17.06.2021 Offene fortlaufende Kreisrangliste am Freitagabend
14.06.2021 Trainingsbeginn in der Halle
10.05.2021 Beginn des Kindertrainings im Freien
09.05.2021 Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebes bis 3. Juni
18.04.2021 Crowdfundigprojekt für unsere DM U.15-U.19
26.01.2021 Badminton-Camp 2021 ausgebucht


Bevorstehende Highlights:
26.11.-28.11.2021 Deutsche Meisterschaften der U.15&U.17&U.19 in Ilmenau
04.06.-05.06.2022 XXVIII. Ilmenauer Doppelturnier
30.07.-10.08.2022 29. Badminton-Camp in St. Johann im Pongaubr>                              Ausschreibung&Anmeldung

   Deutsche Meisterschaften der AK U.15&U.17&U.19 in Ilmenau



Vom 26. - 28. November 2021 tragen wir gemeinsam mit dem SV 1880 Unterpörlitz die Deutschen Meisterschaften der Altersklassen U.15, U.17 sowie U.19 in Ilmenau aus.

Die Spieler/-innen der Altersklasse U.15 werden am Freitag und Samstag ihre Spiele in der Campus-Sporthalle austragen, die Spieler/-innen der AK U.17 sowie die der U.19 werden in der Ilm-Sporthalle aktiv sein.

Für die Übernachtungen haben wir im Hotel Tanne, im Hotel Ilmenauer Hof, im Mara Hotel und in der Jugendherberge Ilmenau Kontingente gesichert, die bis zum 30. September genutzt werden können. Nähere Infos findet Ihr in unserer Unterkunftsliste.

Wir freuen uns, Euch, die besten Jugendspieler/-innen Deutschlands, bei uns begrüßen zu dürfen.

Update 7.8.:
Die Ausschreibung ist nun einsehbar.

Erstellt am:  Update 07.08.2021
Erstellt durch:  Ralf

   Freizeit-Cup - 1. Runde

TSV Meiningen - 1. Ilmenauer BC

Heuer konnte sie tatsächlich stattfinden - unsere erste Freizeit-Cup-Runde der Saison, unser erster Freizeit-Cup-Spieltag nach 19 Monaten Pause. Die 15. Freizeit-Cup-Saison hat begonnen. Die Erste, in der Jensen nicht mehr ist - wir halten ihn guter Erinnerung.

Mit großer Vorfreude auf die Spiele und auf unser Wiedersehen starteten wir mit fünf Spieler/-innen gen Meiningen. Max gab sein Debüt in unseren Reihen. In der Halle am Drachenberg wurden wir von den Gastgebern freudig empfangen.

Unsere beiden Herrendoppel konnten ungefährdet ihre Punkte einfahren. Hingegen mussten wir unser Damendoppel kampflos abgeben, da wir nur mit einer Dame antraten.
Im folgenden Mixed machten Jie&John ihre Sache gegen das routinierte Muhle-Duo, bestehend aus Tanja und Simo, der noch nicht wieder ganz fit war, gut und gewannen in zwei Sätzen. Auch Ralf im 2. Herreneinzel konnte einen Punkt zum entscheidenden 4:1-Zwischenstand beisteuern.
Im ersten Herreneinzel kam es zum Klassiker zwischen unserem Jürgen und Sandro. Den ersten Satz konnte Jürgen schnell entscheiden, doch der zweite endete knapp zu Sandros Gunsten, so dass ein Entscheidungssatz her musste. In diesem konnte der Meininger mehr Kräfte mobilisieren, da er keinen ZwiebelCup in den Knochen hatte und den Punkt holen. Im abschließenden Mixed holte Jie gemeinsam mit Max, der einen guten Einstand gab, unseren fünften Punkt zum Endergebnis von 5:2 - ein guter Start in die neue Spielzeit.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 15. November in unserer Ilmsporthalle gegen unsere Sonnerberger Freunde, die sich mit einem guten Schmalkalder Spieler verstärkt haben.


TSV Meiningen - 1. Ilmenauer BC 2:5 Runde 1/ 18.10.2021
1.HD Muhle/Grimm - Breuer/Lim   7:21 17:21
24:42 0:2
2.HD Dohl/Köhler - Gaida/Schubert   7:21 11:21
18:42 0:2
DD Muhle/Fröde - unbesetzt 21:  0 21:  0
42:  0 2:0
1.MX Muhle/Muhle - Lim/Pei 15:21 17:21
32:42 0:2
2.MX Fröde/Köhler - Gaida/Pei   7:21   2:21
  9:42 0:2
1.HE Grimm - Breuer 12:21 21:19 21:17
54:57 2:1
2.HE Dohl - Schubert   7:21 12:21
19:42 0:2








198:267 4:11

Erstellt am:  18.10.2021
Erstellt durch:  Ralf

   29. Badminton-Camp vom 30.07.-10.08.2022 im Salzburger Land

Baden, Relaxen, Action & Fun in Sankt Johann!

Das Jugendhotel "Schlosshof", im schönen Salzburger Land, am Rande der Pongauer Bezirkshauptstadt Sankt Johann, erwartet uns 2022 wieder für zwölf Tage zu Action&Fun.
Das Team besteht aus erfahrenen Trainern und Betreuern, welche neben Badmintontechnik und Taktik in der Hotelsporthalle ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Fun-Aktivitäten planen.
Neben dem traditionellen Highlight, wie dem Bezwingen des "Heukarecks", steht als neues Event der Besuch des "Stausees Kaprun" auf dem Programm, mit Staumauerführung. D.h. wir gehen in die Staumauer hinein...
Die sagenumwobene "Liechtensteinklamm", der große Badesee direkt vor der Haustür und die neue Sporthalle mit den Badmintonfeldern, den Tischtennisplatten und dem großen Indoor-Trampolin werden wieder im Zentrum des Interesses stehen.
Der langjährige Kontakt zu den Schülern des Post SV Salzburg soll mit gemeinsamen Aktivitäten weiter vertieft werden und zu neuen Freundschaften führen.
Schwimmen, relaxen, Boot fahren, Stadtbummel, Beachvolleyballplatz, Kleinfeldanlage mit Kunstrasenplatz, Outdoor-Trampolin, der "St.-Johann-Monopoly-Abend", "Fun-Olympiade" und "Dom-Rallye" lassen nie Langeweile aufkommen. In der Abenddämmerung erwachen die "Wehrwölfe" und, je nach Zeitplan und Wetterlage runden Grillabende sowie Lagerfeuer die schönste Zeit des Jahres ab.

Ausschreibung & Anmeldeformular

Erstellt am:  14.10.2021
Erstellt durch:  Holger

   Punktspiele - 3.&4. Runde

Erstellt am:  03.10.2021
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringer Meisterschaft der AK U.9&U.17 in Gera am 2.10.2021

Thüringer Meistertitel nach Ilmenau

Insgesamt 5 Starter schickte der 1. Ilmenauer Badminton Club e.V. auf die lange Fahrt nach Gera, um um die vorderen Plätze in beiden Altersklassen zu kämpfen.

U 09:
In der Altersklasse der jüngsten Teilnehmer schlugen Elisa Schmidt bei den Mädchen und Jonathan Schön bei den Jungen auf. Für beide sollte es am Ende Pokale und Urkunden geben.
Elisa Schmidt stand im Einzel nach 3 Siegen gegen M. Stirnat (Hermsdorf), N. Besser (Gera) und S. Dietel (Jena) im Finale gegen M. Krüger (Jena). Hier musste sie sich knapp mit 14:21 und 20:22 geschlagen geben. Somit kann Sie sich nun Vize-Landesmeisterin nennen.
Mit Ihrer Partnerin, Nele Besser, spielte Elisa zusammen Doppel. Hier konnten sich beide in einem spielerisch starken und vor allem knappen Finale gegen die Paarung aus Jena mit 4:11, 11:8 und 12:10 durchsetzen und sich somit den Siegerpokal im Mädchendoppel U.9 sichern.
Neben Jonathan Schön wollte sich auch H. Kliemann aus Jena zum Thüringer Meister küren. Im leider einzigen Spiel dieser Altersklasse konnte sich am Ende Jonathan mit 12:21, 21:10 und 21:16 durchsetzen und ist somit Thüringer Meister in der Altersklasse U.9.


U 17:
Hier starteten Luca Klauder, Raphael Sattel und Max Keßler für den 1. IBC. Alle drei kamen mit Siegen in der ersten Runde ins Viertelfinale. Luca (21:17; 21:10) und Raphael (in einem hart umkämpften Spiel 21:23; 24:22; 29:27) konnten diese gewinnen und mussten sich leider jeweils im Halbfinale geschlagen geben. Beide belegten somit den 3. Platz. Max landete nach seiner Niederlage im Viertelfinale gegen den späteren Sieger N. Ohlow (15:21; 12:21) auf Platz 5.
Im Doppel spielte Max mit Raphael und Luca bekam einen Partner aus Hermsdorf an die Seite gestellt. Beide Paarungen belegten am Ende den 3. Platz.
Somit können wir nach diesem Wochenende zwei neue Thüringer Meister in unserem Verein begrüßen. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.

vl.n.r. Max, Jonathan, Luca, Raphael und Elisa





Erstellt am:  03.10.2021
Erstellt durch:  

   Thüringer Meisterschaft der AK U.11&U.15 in Weimar am 25.09.2021

7x Bronze für Ilmenauer Jungen und Mädchen
Silber für Antonia Schön/Alina Hedler im Doppel


Mit insgesamt sehr guten Platzierungen kehrte das 10-köpfige Ilmenauer Nachwuchs-Team von den Thüringer Landesmeisterschaften der AK U.11 und AK U.15 aus Weimar nach Hause.

AK U.11
Jonathan Schön und Lennard Sattel waren bei den Jungen am Start. Beide zusammen holten sich Bronze im Doppel. Jonathan gelang im Einzel mit einem überzeugenden Sieg gegen Kurt Plötner (SV Hermsdorf, 21:10, 21:9) der Einzug ins Halbfinale, wo er sich dem späteren Sieger Till Besser (OTG Gera) klar geschlagen geben musste. Lennard kam auf Platz Fünf.

AK U.15
Fabian Röhner, Eric Sattel und Frido Kassner hatten bei den Jungen einen schweren Stand. Fabian und Eric konnten im Einzel zumindest bis ins Viertelfinale vordringen. Im Doppel kamen beide gemeinsam ebenso auf Platz Fünf. Frido wurde im Einzel Neunter.

Bei den Mädchen lief es etwas erfolgreicher. So kamen Antonia Schön und Larissa Seyring im Einzel bis ins Halbfinale, wo sie gegen die Favoriten Sina Otto (SV 1880 Unterpörlitz) bzw. Lilli Stempler (SV Hermsdorf) erwartungsgemäß keine Chance hatten. Alina Hedler, Nele Schulz und Lilly Schneller teilen sich den 5. Platz.

Im Mixed konnten Fabian Röhner/Larissa Seyring einen weiteren Halbfinaleinzug feiern. Dies gelang ebenso Alina Hedler mit ihrem Mixedpartner Julius Schuchhardt vom Gastgeber 1. BV Weimar. Gegen die Duos L. Pompe/S. Otto (SV 1880 Unterpörlitz), den späteren klaren Siegern, sowie M. Jauk/L. Stempler (Jena/Hermsdorf) gab es dann nichts zu holen.
Eric Sattel/Antonia Schön, Frido Kassner/Lilly Schneller und Nele Schulz mit Partner Emanuel Z. Santos (GM Jena) kamen auf Platz Fünf.

Im Mädchendoppel sprang mit dem Finaleinzug von Antonia Schön/Alina Hedler der größte Turniererfolg heraus. Trotz der klaren Finalniederlage gegen die dreifache Turniersiegerin Sina Otto mit ihrer Parnerin Lilli Stempler können die beiden Ilmenauerinnen auf den Vizemeistertitel stolz sein.
Die 3. Plätze von Nele Schulz/Larissa Seyring sowie Lilly Schneller mit ihrer Partnerin Lucy Reime aus Niederroßla runden das gute Ilmenauer Abschneiden ab.





Erstellt am:  01.10.2021
Erstellt durch:  Holger

   Punktspiele - 1.&2. Runde

Erstellt am:  19.09.2021
Erstellt durch:  Ralf

   Sommer-Camp der Badmintonjugend in Österreich
   St. Johann im Pongau 2021

Sport Spiel - Fun Erlebnispark Grafenberg "Ranggeln" - Bergtour



Unter den 27 Teilnehmern sowie 7 Betreuern, welche wieder 12 schöne Tage in der von Leiter Holger Bauerschmidt organisierten Sommer-Freizeit im Salzburger Land verlebten, waren auch 17 Teilnehmer der beiden ortsansässigen Badmintonvereine 1. Ilmenauer BC und SV 1880 Unterpörlitz.
Nach Kontrolle der negativen Corona-Test-Bescheinigungen konnten alle Teilnehmer die Reise nach Österreich antreten.
Herrlichster Sonnenschein begrüßte die Thüringer Truppe am Jugendhotel "Schlosshof", so dass es nach Betten beziehen und Lagerbelehrung gleich ins kühle Nass in den Badesee ging. Original Thüringer Bratwürste rundeten wieder den Anreisetag ab.


Auf dem Programm standen wieder viele Outdooraktivitäten und das Wetter war, bis auf einen Unwettertag, immer auf Thüringer Seite.
Kennenlernen und Stadtbummel der Pongauer Bezirkshauptstadt St. Johann, ein Ausflug zum "Ranggeln" auf dem "Hochgründeck" bei Wagrain oder der Ausflug zum Erlebnispark "Grafenberg" waren einige der Höhepunkte.
Die alljährliche Wanderung zum Gipfelkreuz des "Heukareck" in 2.100 Meter Höhe erforderte wieder viel Kondition, welche sogar die beiden Jüngsten, Emely und Michel sind erst 4 Jahre alt, mit Bravour meisterten. Eine zünftige Jause auf der "Niggeltalalm" war die willkommene Belohnung.


Auch die Aktivitäten rund um das Jugendhotel ließen nie Langeweile aufkommen. Beim Tischtennisturnier gewann Frank Reinhardt das Finale 11:7, 11:9 nur knapp gegen Lennert Pompe. Im kleinen Finale siegte Jonas Litzrodt 11:4, 11:9 gegen Eric Sattel. Bei den Mädchen kam Betreuerin Anne Seifert zu einem 11:8, 11:4-Finalsieg über Alina Hedler. Den 3. Platz sicherte sich Sina Otto mit 11:6, 9:11, 11:9 gegen Lucy Reime.
Weiterhin für sportliche Abwechslung sorgten die Indoor- und Outdoor-Trampoline, die Kleinfeld-Fußballanlage sowie der Beachvolleyballplatz.
Wieder belebt wurde die Dom-Rally mit Aufgaben und Suchbildern rund um den Pongauer Dom. Am Ende freute sich das Team "Die Thüringer Würschte" mit Lasse Seifert, Carl Weidenbach, Sina Otto und Lena Femböck über den Gesamtsieg.
Auch die Fun-Olympiade mit lustigen Stationen rund um den Badesee brachte wieder viel Spaß. Motiviert durch den Hauptpreis in Form eines Rieseneisbechers kamen "Die Panzerknacker" mit Lilly Schneller, Antonia Schön, Luis Haupt, Jonas Litzrodt und Lasse Seifert souverän auf Platz 1.

Siegerteam "Fun-Olympiade" (vl.n.r. Jonas Litzrodt, Lilly Schneller, Luis Haupt, Antonia Schön, Lasse Seifert)

Beim großen "St. Johann-Monopoly-Abend" kämpfte das Trio Max Keßler, Lasse Seifert, Raphael Sattel bis zum Schluss um den Sieg, aber es gewann das Trio Lilly Schneller, Florian Otto und Luis Haupt.
Als sich das Camp dem Ende näherte war auch wieder ein Badminton-Turnier in der Hotel-Sporthalle angesagt. Dabei konnten sechs Jugendliche vom befreundeten POST SV Salzburg begrüßt werden. Am Ende gewannen das A-Turnier Ralf Schubert/Luis Haupt, das B-Turnier Emil Straschil/Eric Sattel und das C-Turnier Antonia Schön/Lilly Schneller.


Eine spontane zünftige Open-Air-Abschluss-Disco mit "DJ Lars" bis tief in die Nacht rundete eine auch in Pandemiezeiten gelungene Sommer-Freizeit ab.

Großer Dank geht wieder an die Herbergsfamilie Heigl für die gute Betreuung und Bewirtung im Jugendhotel "Schlosshof" sowie für die finanzielle Unterstützung an die Thüringer Sportjugend, die Sparkasse Arnstadt-Ilmenau, das Jugendamt Ilm-Kreis und badminton-base Kassel.
Ebenso gilt der Dank dem Kreissportbund Kyffhäuser, dem Sportstättenförderverein Meiningen, der Stadt Ilmenau und Let's Rent a Car Krause für die Bereitstellung der Kleinbusse sowie an die Firma Lips für die schönen Teilnehmer-T-Shirts.

Im Herbst steht das Nachtreffen aller Teilnehmer mit der Premiere des Camp-Videofilms auf dem Programm, bevor es heißt: Auf Wiedersehen im Sommer 2022!
Dann vom 30. Juli bis 10. August.

Ausflug in den Erlebnispark "Grafenberg" (Wagrain)

Erstellt am:  Update 05.09.2021
Erstellt durch:  Holger

   Hallenschließung/Sommerpause vom 2.-29. August

Da der Ilm-Kreis ab 2. August die Halle schließt, machen wir ab da Sommerpause und freuen uns auf den Start am Montag, dem 30. August.


Erstellt am:  14.06.2021
Erstellt durch:  Ralf

   C-Ranglistenturnier AK U.09/U.11 in Gera (OTG) am 17.07.2021

Starke Konkurrenz aus Sachsen
Zweiter Platz für Elisa Schmidt im Doppel


Zum ersten offenen Thüringer C-Ranglistenturnier der jüngsten Talente seit Wiederöffnung der Hallen, nach der pandemiebedingten Schließung, war das Teilnehmerfeld in Gera sehr übersichtlich.
So waren Jonathan Schön, Johann Lerp und Elisa Schmidt, alle vom 1. Ilmenauer BC, die einzigen südthüringer Vertreter.
Jonathan Schön, vom Alter her noch in der AK U.09 zu Hause, wurde in die leistungsstärkste Gruppe, die Gruppe A, eingeordnet und hatte neben Lokalmatador Till Besser gegen Konkurrenz aus Hamburg, Sachsen und Berlin einen richtig schweren Stand. Lernen und Erfahrungen sammeln standen da im Vordergrund. Am Ende stand Platz 5.
Johann Lerp war in Leistungsgruppe B am Start und hätte mit etwas mehr Konzentration zumindest das Spiel gegen T.-L. Pusch vom BV Marienberg (Sachsen, 19:21, 15:13, 7:15) gewinnen können. Am Ende Platz 10.
Bei den Mädchen traten nur sechs an, so dass in einer Gruppe, Jede gegen Jede spielte. Gegen Josie Noack hatte Elisa Schmidt dann auch ein richtiges Erfolgserlebnis, als sie die Sächsin von der SG Gittersee in drei Sätzen mit 9:15, 15:13, 15:12 bezwang.

Im Doppel kamen die Jungs Jonathan Schön/Johann Lerp auf Platz 6.
Bei den Mädchen hatte Elisa Schmidt mit der Hermsdorferin Ida Fritzsche eine gute Partnerin, was Elisa zusätzlich motivierte. Nach dem Sieg über Zwisler/Noack (Marienberg/Gittersee, 11:15, 15:9, 15:12) waren sie im Finale gegen Reich/Zhang (SG Gittersee) sogar dem Turniersieg nahe und unterlagen nur knapp 12:15, 15:17.





Erstellt am:  21.07.2021
Erstellt durch:  Holger

   C-Ranglistenturnier AK U.13/U.17 in Gera am 10.07.2021

Teilnehmer aus 5 Bundesländern
Dritter Platz für Nele Schulz/Emma Stöckel im Doppel


Neben den Thüringern machten sich auch Vereine aus Sachsen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und sogar von der Insel Rügen auf nach Gera.
Im Mädchen-Einzel der Altersklasse U.13 traten Nele Schulz sowie Emma Stöckel an.
Nachdem Nele ihr erstes Spiel in 3 Sätzen abgeben musste, gewann sie die beiden folgenden Begegnungen und landete auf Platz 5. Emma, als wahrscheinlich die Jüngste im Starterfeld, spielte ihr erstes Turnier. Sie ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, sammelte gegen gute Gegnerinnen Erfahrung und wurde Sechste.
In einem umkämpften, ausgeglichenen Auftaktspiel gab Luca Klauder bei den Jungen in der AK U.17 gegen einen Spieler aus Bad Marienberg (Rheinland-Pfalz) alles und verlor nur knapp mit 15:21, 23:21, 18:21. Da Luca seine beiden folgenden Spiele gewann, schloss er in einem starken Feld als 17. ab.

Im Mädchen-Doppel mit Nele&Emma ging es beim Kampf um Platz 2 ganz knapp zu. Am Ende hieß es für die beiden 21:17, 19:21, 17:21 und Platz 3.
Da Lucas Ilmenauer Doppelpartner kurzfristig absagen musste, war er froh mit einem Hermsdorfer - Luca Stirnat - zusammenspielen zu können. Ihr Erstrundenspiel konnten die beiden klar mit 21:10 und 21:14 für sich entscheiden, das 2. Spiel ging noch deutlicher 7:21 und 6:21 an die Gegner, welche am Ende Zweite wurden. Die beiden Lucas verloren und gewannen noch jeweils ein Spiel und beendeten das Turnier auf dem 7. Platz.

rechts außen Nele und Emma (Foto: Michael Otto)




Erstellt am:  21.07.2021
Erstellt durch:  Holger, Ralf

   C-Ranglistenturnier AK U.15/U.19 in Hermsdorf am 04.07.2021

Fabian Röhner/Onno Thamm sowie Antonia Schön/Alina Hedler im Doppel-Finale
Bronze für Antonia Schön im Einzel sowie Nele Schulz im Doppel


Mit 5 Mädchen und 2 Jungen startete der 1. Ilmenauer BC nach der Pandemiepause erfolgreich in die Wettkampfserie 2021 der AK U.15.
Beim C-Ranglistenturnier (Landesebene) konnte bei den Jungen Fabian Röhner nach seiner Auftaktniederlage gegen J. Schuchhardt (Weimar, 6:15, 11:15) mit Siegen gegen A. Groß (Weimar, 15:9, 15:6) und E. Zitzmann Santos (Jena, 7:15, 15:11, 15:12) noch einen guten 5. Platz erreichen.
Onno Thamm wurde Siebenter.
Bei den Mädchen konnte sich Antonia Schön als beste Ilmenauerin bis auf Platz Drei vorarbeiten. Im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Jule Meinhardt konnte sie mit 15:12 der Jenaerin sogar einen Satz abnehmen. Doch dann drehte die Sportgymnasiatin auf gewann noch 15:2, 15:5. Im Spiel um Platz Drei konnte sich Antonia dann aber gegen eine weitere Jenaer Sportgymnasiastin, Dina Strumpf, mit 15:11, 15:4 durchsetzen.
Alina Hedler wurde 6., Larissa Seyring 7., Nele Schulz 8. und Lilly Schneller 12.
Im Doppel schafften Fabian Röhner/Onno Thamm sogar den Sprung ins Endspiel. Mit 17:15, 15:7 konnten sie Kretzschmar/Zitzmann (Hermsdorf/Jena) im Halbfinale schlagen und unterlagen dann den Favoriten Jauk/Schuchhardt (Jena/Weimar) 7:15, 11:15.
Bei den Mädchen kamen gleich drei Ilmenauerinnen auf das Siegertreppchen. Antonia Schön/Alina Hedler schalteten im Halbfinale Peisker/Strumpf (Jena) 15:9, 15:9 aus und unterlagen im Finale Meinhardt/Wendt (Jena/Hermsdorf) 14:16, 7:15.
Nele Schulz hatte mit Rosalie Huppert eine gute Partnerin vom Bergbau SV Meuselwitz an der Seite. Im Viertelfinale konnten sie Gerullis/Schmidt (Hermsdorf/Bad Marienberg) 15:13, 15:5 ausschalten und unterlagen im Halbfinale Meinhardt/Wendt trotz großem Kampf 9:15, 11:15. Im Spiel um Platz Drei gelang mit 15:12 und 15:6 gegen Peisker/Strumpf der Sprung aufs Treppchen.
Larissa Seyring/Lilly Schneller wurden Fünfte.

Parallel spielte auch die AK U.19 ihr erstes Turnier im Kalenderjahr 21. Max Keßler und Luca Klauder traten für den 1. Ilmenauer BC an. Luca wurde im Einzel 13., Max 17. Beide zusammen kamen im Doppel auf Platz 9.





Erstellt am:  21.07.2021
Erstellt durch:  Holger

   Offene fortlaufende Kreisrangliste am Freitagabend

Hallo Aktive, Freizeitspieler und Jugendliche aus Unterpörlitz, Plaue und Arnstadt,

die Möglichkeit eines geregelten Trainingsbetriebes lässt nun auch wieder Spielraum für Maßnahmen und Turniere.
Ab nächsten Freitag (25.06.2021) spielen wir wöchentlich eine fortlaufende offene Kreisrangliste aus. Dazu nehmen wir auch alle anderen Vereine des Ilm-Kreises mit ins Boot! D.h. diese Rangliste bekommt jeden Freitag ein neues Gesicht und unterliegt der permanenten Veränderung/Aktualisierung. Die Teilnahme ist freiwillig und unterliegt keiner Verpflichtung jeden Freitag daran teilnehmen zu müssen. Das lässt Spielraum für Jeden. Zum einen wer arbeits- oder studienbedingt nicht immer kommen kann und zum anderen für die Jugendlichen, welche sich bei den Erwachsenen beweisen wollen, aber bei Turniereinsätzen am Samstag nicht so lange bleiben können.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Wer da ist findet mit Sicherheit auch Gegner.
Bitte lest Euch die Dauer-Ausschreibung und die Erläuterungen zum Ranglisten-Schema gut durch.
Wir hoffen dann auf zahlreiche Beteiligung und spannende Spiele.

Erstellt am:  17.06.2021
Erstellt durch:  Holger

   Trainingsbeginn in der Halle ab 14.6.

Dank der gesunkenen Inzidenzzahlen im Ilm-Kreis können wir endlich wieder in der Halle spielen. Montags ab 19.15 Uhr sowie freitags ab 20.15 Uhr sind wir aktiv.


Erstellt am:  14.06.2021
Erstellt durch:  Ralf

   Beginn des Kindertrainings im Freien

Durch die vom Freistaat gewährte Ausnahme für Kinder bis 14 Jahre beginnen wir ab dem heutigen Montag mit dem Training im Freien in kleinen 4-er Gruppen an 3 Tagen in der Woche.


Erstellt am:  10.05.2021
Erstellt durch:  Adrian, Ralf

   Crowdfunding für die Deutschen Meisterschaften der U.15-19
   im November in Ilmenau

Update 19.05.:
Dank Eures großartigen Einsatzes haben wir unser Ziel sogar übertroffen und können mit den erreichten 3.770 EUR von 88 Unterstützer/-innen mit Zuversicht weiter an der Planung und Vorbereitung der Deutschen Jugendmeisterschaften in Ilmenau arbeiten.
Einen riesengroßen herzlichen Dank an alle Spender/-innen.

Der Countdown läuft. Morgen um 10 Uhr startet unser Crowdfundigprojekt für die DM U.15-U.19. Unser Ziel ist es insgesamt 3.000 EUR (oder mehr) zu sammeln, um unser Hygienekonzept für dieses einmalige Event zu finanzieren.
Wir würden uns freuen, wenn sich viele an dem Projekt beteiligen und uns unterstützen!
Das Projekt findet Ihr unter https://www.fairplaid.org/ilmenau-dm.
  • Das Projekt beginnt am 19.04. um 10 Uhr und dauert 30 Tage.
  • In dieser Zeit ist es das Ziel 3.000 EUR (oder mehr) zu sammeln, es gilt das Alles-oder-nichts-Prinzip. Das bedeutet, erreichen wir die Zielsumme nicht, bekommen alle Unterstützer ihr Geld zurück.
  • 3.000 EUR klingt viel für nur 30 Tage, ABER - jetzt kommt die gute Nachricht - , der DOSB legt auf jede Unterstützung von mindestens 10 EUR zusätzlich 20 EUR drauf.


Erstellt am:  18.04.2021, Update 19.05.21
Erstellt durch:  Adrian, Ralf

   Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebes bis zum 3. Juni

Update 09.05.:
Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung vom 5. Mai bleibt der organisierte Sportbetrieb in Thüringen zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 3. Juni eingestellt.

Update 22.04.:
Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung vom 22. April bleibt der organisierte Sportbetrieb in Thüringen zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 9. Mai eingestellt.

Update 30.03.:
Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung vom 30. März bleibt der organisierte Sportbetrieb in Thüringen zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 24. April eingestellt.

Update 12.03.:
Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung vom 12. März bleibt der organisierte Sportbetrieb in Thüringen zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 31. März eingestellt.

Update 18.02.:
Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung vom 18. Februar bleibt der organisierte Sportbetrieb in Thüringen zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 15. März eingestellt.

Update 03.02.:
Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung vom 02. Februar bleibt der organisierte Sportbetrieb in Thüringen zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 19. Februar eingestellt.

Update 26.01.:
Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung vom 25. Januar bleibt der organisierte Sportbetrieb in Thüringen zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 14. Februar eingestellt.

Update 10.01.:
Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung vom 9. Januar bleibt der organisierte Sportbetrieb in Thüringen zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 31. Januar eingestellt.

Update 15.12.:
Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung vom 14. Dezember wird zur Eindämmung der sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus der organisierte Sportbetrieb mit Ausnahme des Profisports in Thüringen bis zum 10. Januar eingestellt.

Ursprüngliche Meldung 1.11.20:
Um die Anzahl der Corona-Neuinfektionen einzudämmen wird deutschlandweit u.a. der Amateursport eingestellt, so soll die Anzahl der Kontakte reduziert werden. Deshalb setzen auch wir für die nächsten 4 Wochen unseren Spiel- und Trainingsbetrieb aus und hoffen auf einen merklichen Rückgang, um die vollständige Nachverfolgung wieder zu ermöglichen sowie die Intensivstationen zu entlasten.

Ende November/Anfang Dezember können wir den gefiederten Gesellen hoffentlich wieder fliegen lassen. Bleibt gesund und aktiv - im Thüringer Wald gibt es viele schöne Pfade zu entdecken.

Erstellt am:  01.11.2020, Update 09.05.21
Erstellt durch:  Ralf

   Deutsche Meisterschaften der U.15&U.17&U.19 im November 2021 in Ilmenau

Nachdem wir in Gemeinschaft mit dem SV 1880 Unterpörlitz im Januar erstmals eine A-Rangliste des Deutschen Badminton Verbandes austragen durften und diese zur Zufriedenheit aller verlief, gingen wir auf Initiative von Michael Otto den nächsten Schritt und bewarben uns für die Deutschen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U.15, U.17 und U.19 im Jahr 2021.
Im Rahmen des 56. Ordentlichen Verbandstages des Deutschen Badminton Verbandes erhielten wir gegenüber einem etablierten Mitbewerber den Zuschlag und dürfen uns nun auf Badminton der Spitzenklasse vom 26.-28. November 2021 in Ilmenau freuen.
Bis dahin wartet viel Vorbereitungsarbeit auf uns, die wir angesichts des zu erwartenden herausragenden Ereignises gerne gemeinsam mit unseren Unterpörlitzer Freunden angehen.

Erstellt am:  16.12.2020
Erstellt durch:  Ralf

  Bitte Newsarchiv nutzen!

Ältere Nachrichten finden Sie im Newsarchiv.

 
Erstellt durch:  Stefan