News
Zukünftige Turniere/Ereignisse:
02.06.-03.06.2018 XXVI. Ilmenauer Doppelturnier
25.07.-05.08.2018 25. Badminton-Camp - Ausschreibung&Anmeldung


Die letzten Meldungen:
NEU
19.02.2018 Freizeit-Cup - 6. Runde Meiningen-Ilmenau
18.02.2018 Thüringenliga - 11.&12. R. Erfurter BV & Mühlhausen - Ilmenau
17.02.2018 3. Thüringen-Rangliste AK U.9/11 in Suhl
10./11.02.2018 Thüringer Meisterschaft der Oldis AK O.70 in Mühlhausen


ALT
31.01.2018 Freizeit-Cup - 5. Runde Unterpörlitz-Ilmenau
28.01.2018 SWDM Helfer-Danke-Party
28.01.2018 Thüringenliga - 10. Runde Unterpörlitz-Ilmenau
21.01.2018 Thüringenliga - 8.&9. Runde Ilmenau - Suhl & Lok Erfurt
13.01.-14.01.2018 Südwestdeutsche Jugendmeisterschaften in Ilmenau
09.01.2018 Schulamtsfinale Westthüringen "Jugend trainiert für Olympia"
07.01.2018 Offene Bezirksmeisterschaft Süd AK O.19 in Ilmenau
03.01.2018 Ein Rückblick auf das IV. Quartal 2017
22.12.2017 Trainingspause bis zum 8. Januar
16.12.2017 2. Thüringer Verbandsranglistenturnier AK U.13&17 in Weimar
11.12.2017 Freizeit-Cup - 4. Runde Ilmenau - Schmalkalden
25.11.2017 1. Thüringer Verbandsranglistenturnier AK U.13 in Suhl
24.11.2017 Familien-Weihnachts-Turnier 2017
18.11.2017 Thüringenmeisterschaft AK U.15 in Gera
15.11.2017 Freizeit-Cup - 3. Runde Themar-Ilmenau
12.11.2017 Thüringenliga - 6.&7. Runde Ilmenau - Zwätzen & OTG 2
11.11.2017 2. Thüringen-Rangliste AK U.9/11 in Ilmenau
29.10.2017 Thüringenliga - 4.&5. Runde Ilmenau - Erfurter BV & Mühlhausen
25.10.2017 Freizeit-Cup - 2. Runde Sonneberg-Ilmenau
27.09.2017 Thüringenliga - 3. Runde Unterpörlitz-Ilmenau
25.09.2017 Freizeit-Cup - 1. Runde Ilmenau-Meiningen
24.09.2017 Thüringenliga - 1.&2. Runde Suhl & Lok Erfurt - Ilmenau
09.09.2017 Thüringer Meisterschaft AK U.13 in Bad Frankenhausen
11.08.2017 Trainingsstart nach Sommerpause
26.07.-06.08.2017 Sommer-Camp der Badmintonjugend in Österreich
17./18.06.2017 XXV. Ilmenauer Doppelturnier
11.06.2017 Thüringer Freizeitmannschafts-Pokalfinale in Erfurt
02.06.2017 Vereinsmeisterschaften AK U.19

   3. Thüringen-Rangliste AK U.9/11 in Suhl

Thies Heubach & Elisabeth Nitsch schlagen sich tapfer in Leistungsgruppe A
Fabian Röhner überraschender Zweiter in Leistungsgruppe B
Larissa Seyring weiter ungeschlagen
Alina Hedler mit gelungener Turnierpremiere Gruppenzweite
Ruth Zähringer gewinnt bei Turnierpremiere in Leistungsgruppe E


Beim Thüringer Ranglistenturnier der AK U.9/11, in Suhl, war der 1. Ilmenauer Badminton Club e.V. mit fünf Mädchen und vier Jungen am Start.

Leistungsgruppe A
Thies Heubach bei den Jungen und Elisabeth Nitsch bei den Mädchen hatten sich auf Grund ihrer guten Leistungen im Vorjahr das Startrecht in der Spitzengruppe A erkämpft.
Thies zeigte sich insbesondere mental stark verbessert und konnte zwei Dreisatzspiele gegen Jakob Fröhlich (OTG Gera) und Moritz Jauk (GM Jena) erzwingen. Er wurde am Ende Fünfter. Elisabeth Nitsch hatte als U.9-erin nur ältere Konkurrenz um sich und konnte der Erfurterin Victoria Schubert sogar einen Satz abnehmen. Nervenstärke bewies Elisabeth dann gegen die zwei Jahre ältere Citlalmina Linares, wo sie nach 11:5 und 6:11 den 3. Satz knapp mit 13:11 gewann. Am Ende ein toller 3. Platz.
Leistungsgruppe B
In Leistungsgruppe B überraschte Fabian Röhner. Mit 2 Siegen und dem besseren Spielverhältnis gegenüber seinen Gegnern aus Gera und Jena schloss er die Gruppe als Zweiter ab. Tony Günsch wurde Fünfter. Bei den Mädchen wurde Antonia Schön Vierte.
In Leistungsgruppe C war Martin Möller zu Hause und belegte am Ende Platz 6.
Leistungsgruppe D
Larissa Seyring, als Aufsteigerin aus Leistungsgruppe E, konnte alle ihre Spiele, ohne Satzverlust, sicher gewinnen und bleibt weiter ungeschlagen. Gleich dahinter, auf Platz Zwei feierte Alina Hedler eine gelungene Turnierpremiere. Sie musste sich nur ihrer Vereinskameradin Larissa geschlagen geben.
Leistungsgruppe E
Hier gab es eine weitere Turnierpremiere. Ruth Zähringer kam, sah und siegte. In den Spielen gegen Mädchen aus Hermsdorf, Bad Frankenhausen und Niederroßla ging sie immer als Siegerin vom Feld und gewann das Turnier in dieser Klasse.

Daraus ergeben sich folgende Gesamt-Platzierungen:
Jungen: Thies Heubach 5., Fabian Röhner 7., Tony Günsch 10., Martin Möller 16.
Mädchen: Elisabeth Nitsch 3., Antonia Schön 8., Larissa Seyring 14., Alina Hedler 15., Ruth Zähringer 19.

v.l.n.r. stehend Mathias Schön (Jugendwart), Larissa Seyring, Elisabeth Nitsch,
Ruth Zähringer, Antonia Schön, Alina Hedler
kniend Tony Günsch, Thies Heubach, Fabian Röhner, Martin Möller

Erstellt am:  20.02.2018
Erstellt durch:  Holger

   Freizeit-Cup - 6. Runde

TSV Meiningen - 1. Ilmenauer BC

Unser erstes Spiel der Rückrunde führte uns zum Cup-Verteidiger nach Meiningen. Nachdem sie bis zum letzten Jahr zwei Teams im Wettbewerb stellten, haben sie in dieser Saison ihre Kräfte in einer Mannschaft gebündelt. Wir mussten leider auf Anja verzichten, so dass Jie in beiden Mixed zum Einsatz kam und das Damendoppel kampflos an die Theaterstädter ging.

In den zu Beginn gespielten Herrendoppeln konnten wir beide Punkte einfahren. Das 1. HD mit Jürgen&John hatte starke Gegner, die sie in 2 knappen Sätzen mit konzentriertem Spiel bezwingen konnten. Tao&Ralf brauchten einen Satz Anlauf um ins Spiel zu finden. Anschließend setzten sie sich deutlich durch. So hatten wir den kampflosen Punkt gleich zu Beginn egalisiert und uns die Führung gesichert - 2:1.
Nun bekam es Jürgen im Klassiker des 1. Herreneinzels mit Manuel zu tun, der dieses Mal die Partie für sich entscheiden konnte. Im 2. Herreneinzel trafen nach 4 Jahren wieder Sandro und Ralf aufeinander. Letzterer konnte in 3 Sätzen den 3. Punkt beisteuern. Gleichzeitig hatte auch das 1. Mixed begonnen, in dem Jie&John auf heftige Gegenwehr stießen. Beim Stand von 17:17 im 3. Satz behielten sie die Nerven und holten sich die letzten 4 Punkte zum verdienten Sieg und damit unseren entscheidenden 4. Mannschaftspunkt. Klasse!
Im letzten Spiel des Tages agierten Jie&Tao im 2. Mixed gut zusammen und ließen gegen die Meininger nichts mehr anbrennen. So konnten wir gut gelaunt mit einem starken 5:2-Sieg die Heimreise antreten.

Am 5. März erwarten wir in Ilmenau unsere Sonneberger Badmintonfreunde zum nächsten Spiel.


TSV Meiningen - 1. Ilmenauer BC 2:5 Runde 6/ 19.02.2018
1.HD Große/Grimm - Breuer/Lim 23:25 19:21
42:46 0:2
2.HD Angermüller/Kissenkötter - Fan/Schubert 21:18 13:21   9:21
43:60 1:2
DD Wieczorrek/Muhle - unbesetzt 21:  0 21:  0
42:0 2:0
1.MX Muhle/Angermüller - Pei/Lim 18:21 22:20 17:21
57:62 1:2
2.MX Barth/Eller - Pei/Fan 12:21 11:21
23:42 0:2
1.HE Große - Breuer 21:14 21:16
42:30 2:0
2.HE Grimm - Schubert 21:17   9:21 15:21
45:59 1:2








294:299 7:10

Erstellt am:  19.02.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringenliga - 11.&12. Runde

Erstellt am:  19.02.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringer Meisterschaft der Oldis AK O.70 in Mühlhausen

Prof. Jürgen Schäfer in allen Disziplinen für die Südwestdeutschen qualifiziert

Ehrenmitglied Prof. Jürgen Schäfer vertrat den 1. Ilmenauer Badminton Club e.V. bei den Thüringer Meisterschaften der Oldies in der AK O.70.
Im Doppel, an der Seite von Hartmut Pöhlmann (Medizin Jena), sprang ein Bronzeplatz heraus.
Im Mixed, mit Heide Croll (ESV Erfurt), wurden sie als einzige Starter in dieser AK Meister.
Im Einzel konnte Jürgen nach der Halbfinalniederlage gegen Bernd Jünemann (Mühlhausen) noch mit einem Sieg gegen seinen Doppelpartner Hartmut Pöhlmann auf Platz vier kommen und damit auch in dieser Disziplin das Startrecht zur Südwestdeutschen Meisterschaft buchen. Diese finden vom 6.-8. April in Wiebelskirchen (Saarland) statt. Viel Erfolg!

Erstellt am:  13.02.2018
Erstellt durch:  Holger

   SWDM Helfer-Danke-Party

Für alle Zählkinder und Servicehelfer zu den Südwestdeutschen Meisterschaften vom 13./14.01.2018

30 Kinder aus Ilmenau und Unterpörlitz, mit ihren Eltern sowie das komplette Org.-Team der Südwestdeutschen Meisterschaften, welches am 13./14.01.2018 in der Ilm-Sporthalle dieses überregionale Turnier mit organisiert hat, trafen sich am Sonntag, 28.01.18, zur „Helfer-Danke-Party“ in der Ilm-Sporthalle.
Insbesondere für die Zählkinder, welche über zwei Tage mit viel Geduld und Konzentration für einen reibungslosen Ablauf und damit für viel positives Feedback durch die beteiligten Landesverbände sorgten, standen dabei im Mittelpunkt.
So gab es für alle Getränke, Salat und Thüringer Bratwürste sowie ein kleines Badminton-Schleifchen-Turnier, wo es ausschließlich um Spaß und Fun ging.

Dieser Anlass wurde auch genutzt um Chef-Organisator Michael Otto mal ein großes Dankeschön zu sagen. Als „Event-Manager des Jahres“ darf er nun mal mit seiner Familie in der Therme Hohenfelden ausspannen und Kräfte für neue Aktivitäten sammeln.

Ergebnis "Schleifchen-Doppel-Fun-Turnier"


Erstellt am:  01.02.2018
Erstellt durch:  Holger

   Freizeit-Cup - 5. Runde

SV 1880 Unterpörlitz - 1. Ilmenauer BC

Im letzten Spiel der Hinrunde waren wir in Unterpörlitz zu Gast. Zum ersten Mal seit 2012 konnten wir nur mit 3 Herren antreten, da wir auf 3 verletzte Spieler verzichten mussten und unsere Spielerliste erschöpft war. Glücklicherweise bietet der Freizeit-Cup die Möglichkeit, das eine Dame bei den Herren aushelfen darf und dass man bei einem fehlenden Spieler in unterschiedlichen Disziplinen drei Mal antreten kann, so dass kein Spiel kampflos abgegeben werden musste. Tao gab seine Premiere.

Los ging's mit dem 1. Herrendoppel und dem Damendoppel. John&Tao spielten gegen die starken Unterpörlitzer gut mit - am Ende reichte es nicht ganz. Unser gutes Damendoppel mit Anja&Jie setzte sich in 2 Sätzen durch - unser erster Punkt.
Im folgenden Herreneinzel konnte Ralf die Unterpörlitzer Nr. 1, Eric, nicht in Gefahr bringen und gab sein Spiel glatt ab. Das parallel laufende 2. Mixed holten sich Jie&Tao, die erstmals zusammenspielten und ihre Sache gut machten. Zwischenstand 2:2.
Anja&Ralf ließen im 1. Mixed nichts anbrennen und sicherten sich Punkt Nr. 3. Nun hatte John im 2. Herreneinzel die Möglichkeit den entscheidenden 4. Punkt zu sichern. In einem knappen, starken Spiel setzte er sich gegen seinen Unterpörlitzer Kontrahenten Johannes durch und machte unseren Sieg perfekt.
Im abschließenden 2. Herrendoppel konnten Anja&Ralf gut mithalten, auch wenn am Ende ein paar Punkte fehlten. Mit dem eingefahrenen 4:3-Erfolg, welchen wir in hohem Maße unseren Damen sowie unserer geschlossenen Teamleistung verdanken, können wir gut leben und unseren 2. Tabellenplatz festigen.

In knapp 3 Wochen, am 19. Februar, starten wir in die Rückrunde mit einem Spiel beim aktuellen Freizeit-Cup-Titelträger Meiningen.


SV 1880 Unterpörlitz - 1. Ilmenauer BC 3:4 Runde 5/ 31.01.2018
1.HD Wöhner/Kaizik - Lim/Fan 21:16 21:15
42:31 2:0
2.HD Schumann/Vogler - Stachorra/Schubert 21:17 21:16
42:33 2:0
DD Noack/Hoffmann - Stachorra/Pei 18:21 14:21
32:42 0:2
1.MX Hoffmann/Schumann - Stachorra/Schubert   7:21 13:21
20:42 0:2
2.MX Hager/Rudolf - Pei/Fan 17:21 14:21
31:42 0:2
1.HE Wöhner - Schubert 21:15 21:14
42:29 2:0
2.HE Kaizik - Lim 19:21 17:21
36:42 0:2








245:261 6:8

Erstellt am:  31.01.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringenliga - 10. Runde

Erstellt am:  30.01.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Schulamtsfinale Westthüringen "Jugend trainiert für Olympia" 2018

Gymnasium Goetheschule Ilmenau verteidigt souverän Titel im Schulamtsfinale Westthüringen und fährt zum Landesfinale nach Jena

Beim Schulamtsfinale Westthüringen "Jugend trainiert für Olympia", im Badminton, verteidigten die Jungen und Mädchen vom Gymnasium Goetheschule Ilmenau den Titel und sicherten sich damit erneut die Qualifikation zum Landesfinale, welches am 20. Februar 2018 in Jena stattfindet.
Mit Steven Röhner und Kristin Böhme hatten die Goetheschüler zwei erfahrene aktive Ranglistenspieler auf ihrer Seite. So konnte im ersten Spiel das Philipp-Melanchthon-Gymnasium Gerstungen klar mit 7:0 geschlagen werden und auch im zweiten Spiel, gegen das Gymnasium Ernestinum Gotha, gab es einen 7:0-Sieg, wobei in keinem der Spiele ein Satz abgegeben wurde.
Der erfolgreichen Mannschaft gehörten an: Steven Röhner, David Jakobs, Vincent Hilbrunner, Yanneck Kühn, Paula Lambeck, Laura Schramm (alle 1. Ilmenauer BC) und Kristin Böhme (SV 1880 Unterpörlitz).


v.l.n.r. David Jacobs, Laura Schramm, Yanneck Kühn, Paula Lambeck, Vincent Hilbrunner, Kristin Böhme, Steven Röhner (Foto: Uta Jung)

Erstellt am:  25.01.2018
Erstellt durch:  Holger

   24. Offene Bezirksmeisterschaften Südthüringen O.19
   6. Offene Bezirksklassenmeisterschaften Südthüringen O.19

7 Titel an Ilmenauer und Unterpörlitzer Aktive.
Jugend voran! Florian Otto und Annegret Nitsch mit Überraschungssiegen


Der 1. Ilmenauer BC richtete die diesjährigen Südthüringer Meisterschaften der Erwachsenen (O.19) aus, welche auch dieses Jahr wieder offen für Mitglieder aus Nord- und Ostthüringer Vereinen war. Diese nahmen die Möglichkeit wahr, so dass mit knapp 60 Aktiven eine sehr gute Gesamtbeteiligung zu verzeichnen war. Zudem nutzten einige Jugendliche die Chance mal bei den Erwachsenen rein zu riechen und setzten am Ende mehr als nur Duftmarken.
Denn in vielen spannenden interessanten und hochklassigen Spielen gab es einige Überraschungen.

Bezirksmeisterschaft (Aktive Verbandsklasse/Thüringenliga)

Im Mixed gab es ein Erfurt-Suhler-Endspiel, bei dem sich Thomas Moritz/Luisa Schubert mit 21:15, 21:16 gegen Andreas Reich/Nadja Jasper durchsetzten.
Im Herrendoppel konnte das Unterpörlitzer Duo Thomas Pohl/Thomas Pompe erfolgreich den Titel verteidigen. Im Finale schlugen sie das Mühlhäuser Doppel Fromm/Handtke 21:12, 21:17.
Mit Sven Uhlworm/Michael Otto (SVU) sowie Bruno Kassner/Karsten Kämpf (IBC) belegten zwei Ilm-Kreis-Teams den Bronzeplatz.
Thomas Pohl spielte sich auch im Herreneinzel bis ins Finale durch, musste aber dann die Überlegenheit des Titelverteidigers, Thomas Moritz aus Erfurt, anerkennen und verlor 14:21, 11:21.
Im Damendoppel freute sich das Ilmenau-/Unterpörlitzer Duo Anne Seifert/Franziska Schön riesig über den Turniersieg. Im Finale schalteten sie das favorisierte Duo Nadja Jasper/Angelika Lang (Suhl/Mühlhausen) nach verlorenem 1. Satz (11:21) noch mit 22:20 und 21:13 aus. Beide waren schon in ihrer Schüler- und Jugendzeit gemeinsam in den Ilmenauer Nachwuchsteams erfolgreich, damals noch als Anne Geishendorf/Franziska Nedwed...
Anne Seifert sicherte sich dann auch den Einzeltitel. Im Finale gegen Nadja Jasper (FM Suhl) musste sie alles geben, um mit 18:21, 22:20, 21:15 am Ende den Siegerpokal in die Höhe zu strecken.
Platz Drei teilt sich die aufstrebende Jugend, Sophia Schubert (EBV) und die Unterpörltzerin Kristin Böhme.

v.l.n.r. Nadja Jasper/Angelika Lang, Anne Seifert/Franziska Schön, Franziska Eichwald/Jasmin Botzenhardt


Bezirksklassenmeisterschaft (Aktive bis Bezirksklasse/Freizeitspieler/Jugend)

Ralf Schubert/Jie Pei behielten hier bis zum letzten Ballwechsel die Nerven und sicherten sich den Turniersieg. Im Finale konnte das Ilmenauer Duo André Wolf/Angela Clement, aus Schwarza, 21:15, 11:21, 21:15 bezwingen. Florian Otto/Annegret Nitsch (SVU/IBC) setzten mit Platz Drei schon ein erstes Ausrufezeichen.
Die Herrendoppel waren äußerst dicht umkämpft, gingen doch fast alle Spiele in den 3. Gewinnsatz. So auch das Finale, welches die Kombination Alexander Kahl/Maximilian Schlossarek (ESV Lok Gera/SG 1951 Sonneberg) gegen André Wolf/Drehmann (SV Schwarza) mit 23:21, 16:21, 21:17 gewannen.
Die Ilmenauer Studenten Khye Bing Lim/Tao Fan holten mit Platz Drei die beste Gastgeberplatzierung.
Im Herreneinzel setzte sich am Ende der Jüngste durch. Der erst 12-jährige Florian Otto (Unterpörlitz) mischte die Konkurrenz auf und hatte auch im Finale gegen Ralf Schubert mit 21:15, 15:21, 21:11 das bessere Ende für sich. Khye Bing Lim und Holger Bauerschmidt wurden Dritte.
Im Damendoppel waren drei Teams am Start, wo sich Jie Pei/Angela Clement (Ilmenau/Schwarza) am Ende vor das Jugenddoppel Annegret Nitsch/Lisa-Marie Noack (Ilmenau/Unterpörlitz) setzten.
Im Dameneinzel ein weiteres Achtungszeichen für die aufstrebende Jugend. Die 13-jährige Annegret Nitsch (Ilmenau) gewann im System jeder gegen jeden alle ihre Spiele und trug sich erstmals bei den Erwachsenen in die Siegerliste ein.

Die Ergebnisse sind hier einsehbar.

Erstellt am:  10.01.2018, Update 25.01.2018
Erstellt durch:  Holger

   Thüringenliga - 8.&9. Runde

Am heutigen Sonntag ist unsere 1. Mannschaft in die Rückrunde gestartet.

Gegen die Gegner aus Suhl gelang uns ein 4:4.
Schon von Beginn fehlte krankheitsbedingt Ludwig Pietschmann. Somit war eine Umstellung des 1. Herrendoppels und das Nachrutschen der Herreneinzel angesagt.
Und das Unglück hielt an. Gleich zwei Spiele mussten verletzungsbedingt abgebrochen werden. War es bei Franziska Schön "nur" ein Fersensporn, so musste Bruno Kassner mit einem, wie sich später herausstellte, Achillessehnenriss in die Klinik. An dieser Stelle für alle drei (insbesondere für Bruno) nochmal viele Genesungswünsche!!!

1. Ilmenauer BC - SG Feinmess Suhl 1 4:4

Für das Spiel gegen Lok Erfurt sprangen glücklicherweise Jannis Wagner, Paula Lambeck und Laura Schramm spontan ein und füllten so die Reihen wieder auf.
Am Ende konnten wir trotz fehlenden Stammspielern einen doch recht klaren 6:2 Sieg verbuchen.

1. Ilmenauer BC - ESV Lok Erfurt 6:2

Erstellt am:  21.01.2018
Erstellt durch:  Adrian

   Südwestdeutsche Jugendmeisterschaften AK U.13-19 in Ilmenau

Florian Otto gewinnt mit Ziyu Zhao den Titel im Mixed der AK U.13

Gemeinsam mit dem SV 1880 Unterpörlitz richteten wir die Meisterschaften der Gruppe Mitte der Schüler und Jugend in der Ilmsporthalle am 2. Januarwochenende (13./14.1.) aus. 130 Spieler aus 5 Landesverbänden nahmen an dem hochklassigen und von langer Hand vorbereiteten Turnier teil.
Am Ende konnten wir uns über einen Sieg von Florian Otto (SV 1880 Unterpörlitz) gemeinsam mit der für den FSV Trier-Tarforst spielenden Ziyu Zhao freuen.

Die weiteren Gewinner und Ergebnisse finden sich auf der Turnierseite.
Ausführliche Berichte kann man auf der Unterpörlitzer- sowie der TBV-Seite lesen.


Erstellt am:  17.01.2018, Update 01.02.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Der Badminton-Nachwuchs des 1. Ilmenauer BC weiter
   auf dem Vormarsch

Ein Rückblick auf das IV. Quartal 2017
Der Terminplan hatte es für den Badminton-Nachwuchs des 1. Ilmenauer BC im Herbst 2017 wirklich in sich. Insgesamt 18 Talente, von der AK U.9 bis zur AK U.19, konnten sich Platzierungen in den Thüringen-Ranglisten erarbeiten. Mit Steven Röhner (U.17) und Max Keßler (U.13) waren zwei Jungen sogar mit der Thüringen-Auswahl auch überregional im Einsatz.

Steven Röhner
Er war der erfolgreichste Ilmenauer. Zur Thüringer Meisterschaft in der U.19 holte er sich bei den Jahrgangsälteren mit Platz 5 im Einzel und Platz 3 im Doppel schon gute Platzierungen. Zur Thüringer Meisterschaft U.17 sorgte er mit dem Halbfinalsieg über den Deutschen Ranglistenspieler Tamino Niedling (Sportgymnasium Jena) für eine faustdicke Überraschung und wurde Vizelandesmeister. Platz 2 im Doppel und Platz 3 im Mixed rundeten das hervorragende Abschneiden ab. So durfte Steven auch an den beiden Südwestdeutschen Ranglistenturnieren U.17 in Worms und Saarbrücken teilnehmen. Platz 8 bzw. Platz 5 im Doppel waren hier die besten Platzierungen.
Zudem kam er auch schon regelmäßig in der I. Mannschaft zum Einsatz, welche seit dieser Saison in der Thüringenliga spielt, und konnte auch da schon mit drei Siegen wichtige Punkte für das Team holen.

Max Keßler
Seine besten Platzierungen erreichte er zu den Thüringer Meisterschaften U.13 mit Platz 3 im Einzel sowie bei den Älteren in der U.15 mit Platz 5 im Einzel sowie Platz 3 im Doppel. Auch Max wurde ins Thüringer Auswahlteam U.13 berufen und konnte bei den Südwestdeutschen Ranglistenturnieren mit dem Weimarer Nils Ohlow Platz 8 bzw. Platz 6 im Doppel erkämpfen. Sein kürzlich erreichter 2. Platz zur Verbandsrangliste in der AK U.15 zeigt seine positive Entwicklung. Beim Einsatz zu den U.13-German-Masters in Nürnberg ging es für Max in erster Linie um das Sammeln weiterer Turniererfahrung auf höchster Leistungsebene.
Im neuen Wettkampfjahr 2018 führt Max die Thüringer Landesrangliste in der U.13 an.

Annegret Nitsch
Ihr Turnierhöhepunkt waren die Thüringer Meisterschaften U.15 mit dem 5. Platz im Einzel und Platz 3 im Doppel. Ihr erster Einsatz in der U.17 klappte noch nicht ganz, denn sie musste in der 1. Runde die Segel streichen, erkämpfte aber noch Platz 9. In der Thüringen Rangliste U.15 steht Annegret aber zu Saisonbeginn 2018 auf Platz Zwei, welchen sie mit viel Ehrgeiz verteidigen will.

Lea Wenzel
Sie ist der U.11 entwachsen und kam erstmals in der U.13 zu Einsätzen bei Verbandsranglistenturnieren. Mit Platz 4 und Platz 2 zeigte sie der Konkurrenz, was für riesiges Potenzial in ihr steckt.

Luca Klauder und Raphael Sattel
Die beiden Ilmenauer U.15-Jungen haben sich gute Mittelfeldplätze erarbeitet und müssen weiter dran bleiben. Ihr schönster Erfolg war der 5. Platz im Doppel zur Thüringer Meisterschaft U.15.

Mit Thies Heubach, Fabian Röhner, Tony Günsch, Frido Kassner, Elisabeth Nitsch, Antonia Schön, Ella Kassner, Enie Schmidt, Martin Möller, Eric Sattel, Raphael Stuhr und Larissa Seyring sind gleich 12 Ilmenauer Jungen und Mädchen in der Thüringen-Rangliste U.11, in unterschiedlichen Leistungsgruppen, erfolgreich.
Hervorzuheben ist u.a. Thies Heubach, welcher sich als amtierender Landesmeister U.9 in der Leistungsgruppe B an Platz 2 festgesetzt hat und sich, genau wie Fabian Röhner und Tony Günsch unter den Top Acht in der Rangliste wiederfindet.
Erwähnenswert auch, dass sich Ella Kassner und Larissa Seyring bei ihren Turnierpremieren gleich auf Anhieb den Gruppensieg sicherten und in die nächst höhere Leistungsgruppe aufsteigen konnten.
Nicht zuletzt liegt die Aufmerksamkeit bei Elisabeth Nitsch. Als jüngste Ilmenauerin führt sie zur Zeit souverän die Thüringer Rangliste der U.9-jährigen bei den Mädchen an. Und auch in der U.11 schaffte sie schon den Sprung in Leistungsgruppe A, wo sie den Jahrgangsälteren alles abverlangte.

Alles Gute für 2018!

Besonders stolz ist der 1. Ilmenauer BC, dass sich mit Steven Röhner (U.17) und Max Keßler (U.13) zwei Ilmenauer für die Südwestdeutschen Meisterschaften, welche am 13./14. Januar 2018 in der Ilmenauer Ilm-Sporthalle ausgetragen werden, qualifizieren konnten.
Um so ärgerlicher ist, dass sie sich nicht optimal auf diesen Event vorbereiten können, da die Sporthallen während der Weihnachtsferien vom Landratsamt gesperrt wurden!
Da haben die Aktiven anderer Vereine/Landesverbände leichte Vorteile.

Erstellt am:  03.01.2018
Erstellt durch:  Holger

   Trainingspause bis zum 8. Januar

Vom 22. Dezember bis zum 7. Januar ist Trainingspause. Wir starten wieder am Montag, dem 8. Januar.
Am Sonntag, dem 7. Januar tragen wir die Bezirksmeisterschaft Südthüringen aus.

Der 1. Ilmenauer BC wünscht allen Spielern frohe Weihnachten und ein gesundes neus Jahr!

Erstellt am:  22.12.2017
Erstellt durch:  Ralf

   2. Thüringer Verbandsranglistenturnier AK U.13&17 in Weimar

Mit Lea Wenzel & Annegret Nitsch waren 2 Mädchen des 1. Ilmenauer BC beim 2. Thüringer Verbandsranglistenturnier der AK U.13&U.17 im Mädcheneinzel in Weimar vertreten. Annegret trat sogar eine Altersklassenstufe höher als ihre Einstufung an, um sich mit stärkeren Spielerinnen messen und Erfahrung sammeln zu können.

In der AK U.13 wurden aus dem Teilnehmerfeld von 9 Spielerinnen, 3 Gruppen à 3 Akteurinnen gebildet. Lea erwischte in der 1. Runde ein Freilos und setzte sich anschließend gegen ihre beiden Gruppengegnerinnen Hannah John (VSG 70 Bad Frankenhausen) sowie Victoria Schubert (1.Erfurter BV) glatt in 2 Sätzen durch.
Damit qualifizierte sie sich für die Finalgruppe, die aus den 3 Gruppensiegerinnen gebildet wurde. Dort gab sie ihr erstes Spiel gegen die spätere Siegerin Clara Gründel (SV GutsMuths Jena) ab, gewann anschließend ihr 4. Spiel gegen Klara-Marie Heise (VSG 70 Bad Frankenhausen) und sicherte sich so die Silbermedaille - Glückwunsch!

In der AK U.17 traten die 17 Mädchen im Doppel-KO-System an. Annegret musste im 1. Spiel gleich gegen die an Position 8 gesetzte Lucy Reichardt antreten. Besonders im 2. Satz war das Duell absolut ausgeglichen und ging nur ganz knapp an die einen Kopf größere Spielerin vom SV Blau-Weiß Niederroßla. Da sie die folgenden beiden Spiele gegen Sarah Janta (SV Hermsdorf) sowie Svenja Scholz (SG Feinmess Suhl) mit Freude in überzeugender Manier gewann, holte sie einen guten 9. Platz in der höheren Altersklasse - alle Achtung!

Erwähnt werden muss noch das herausragende Finale im Jungeneinzel der AK U.17 zwischen Florian Otto vom SV 1880 Unterpörlitz und Arne Messerschmidt (TSV Meiningen/SV GutsMuths Jena). In einem äußerst hochklassig geführten, spannungs- und energiegeladenen, hoch emotionalen, ausgeglichenen Spiel siegte am Ende Florian hauchdünn mit 27:25 im 3. Satz - bärenstark!

Erstellt am:  16.12.2017
Erstellt durch:  Ralf

   Freizeit-Cup - 4. Runde

1. Ilmenauer BC - 1. BC Schmalkalden

Am heutigen 4. Spieltag empfingen wir im Spitzenspiel des Freizeit-Cups das ebenfalls noch ungeschlagene Team aus Schmalkalden.
Beide Mannschaften konnten in starker Besetzung antreten.

So starteten wir mit den Doppeln. Jürgen&John im 1. HD hatten mit dem Schmalkalder Topduo eine schwere Aufgabe, das zeigte sich auch im ausgeglichenen Spielverlauf. Nach 2 Sätzen stand es 1:1 so dass es zum Entscheidungssatz kam. In diesem lagen sie 16:20 zurück, behielten die Ruhe und holten in der Verlängerung mit überlegtem Spiel noch den Sieg. Das 2. Herrendoppel mit Jensen&Ralf fand nicht so recht in die Partie und musste sie in 2 glatten Sätzen abgeben. Unsere Damen Anja&Jie sahen sich ebenfalls einem starken Damen-Team gegenüber, welches trotz aller Anstrengungen nicht zu bezwingen war. So holten sich die Schmalkalder mit 2:1 die Führung.
Im anschließenden 2. Mixed spielten Jie&René erstmals zusammen und schafften es in die Verlängerung des 1. Satzes, mehr war nicht zu machen. John holte zeitgleich im 2. HE seinen 2. Sieg des Tages, eine gute Leistung. Im 1. Mixed trafen Anja&Ralf in einem schon vielfach ausgefochtenen Duell auf die diesjährigen Gothaer Glühweinturniergewinner Claudia&Jan, denen sie dieses Mal zu wenig entgegensetzen konnten. Das letzte spannende Spiel des Tages bestritten Jürgen und Dirk im 1. Herreneinzel - eine schon traditionelle Begegnung von zwei der drei Besten in unserem Freizeit-Cup. In einem spielstarken Match setzte sich am Ende in 3 Sätzen der Schmalkalder durch und sorgte so für das deutliche Endergebnis von 5:2 für die Gäste.
Für uns war heute nicht mehr drin - abhaken und weiter geht's - es gibt noch ein Rückspiel!

Nach den Weihnachtsfeiertagen, Ende Januar am Mittwoch, dem 31. spielen wir das letzte Spiel der Hinserie in Unterpörlitz. Bis dahin können wir noch ein paar Trainingeinheiten einlegen.


1. Ilmenauer BC - 1. BC Schmalkalden 2:5 Runde 4/ 11.12.2017
1.HD Breuer/Lim - Fräntzki/Lippold 21:15 14:21 23:21
58:57 2:1
2.HD Schubert/Mühlstein - Amarell/Damm 16:21 18:21
34:42 0:2
DD Stachorra/Pei - Michel/Reich 16:21 10:21
26:42 0:2
1.MX Schubert/Stachorra - Michel/Lippold 18:21 15:21
33:42 0:2
2.MX Pei/Lips - Reich/Amarell 20:22 15:21
35:43 0:2
1.HE Breuer - Fräntzki> 16:21 21:13 14:21
51:55 1:2
2.HE Lim - Eckhardt 21:  15 21:  9
42:24 2:0








279:305 5:11

Erstellt am:  11.12.2017
Erstellt durch:  Ralf

   1. Thüringer Verbandsranglistenturnier AK U.13 in Suhl

Lea Wenzel und Ella Kassner unter den Top Acht

Beim 1. Thüringer Wertungsturnier zur Spielsaison 2018/19 waren in der AK U.13 mit Lea Wenzel und Ella Kassner zwei Ilmenauer Mädchen am Start. Beide spielten erstmals auf Landesebene in der höheren AK (bisher AK U.11) und erspielten sich mit guten Leistungen gleich Platzierungen unter den Top Acht.

Lea Wenzel konnte nach der Auftaktniederlage gegen Joline Großert (Bad Frankenhausen, 12:21, 16:21) mit einem klaren Sieg über Melanie Schmidt (BW Niederroßla, 21:4, 21:5) noch die Finalrunde erreichen. Mit Siegen über Jeanette Krause (Unterpörlitz, 21:18, 21:16) und Victoria Schubert (1.Erfurter BV, 21:11, 21:11) kam sie auf einen hervorragenden 4. Platz in der Gesamtwertung.
Ella Kassner musste sich zwar in den Gruppenspielen der späteren Siegerin Hanna Schüler (FM Suhl, 6:21, 7:21) sowie in drei Sätzen Jeanette Krause (Unterpörlitz, 8:21, 21:19, 12:21) geschlagen geben, konnte sich aber in den Platzierungsspielen mit Siegen über Melanie Schmidt (BW Niederroßla, 21:7, 21:13) und Citlalmina Linares (Unterpörlitz, 21:17, 21:16) noch auf einen sehr guten 7. Platz vorarbeiten.

Erstellt am:  30.11.2017
Erstellt durch:  Holger

   Familien-Weihnachts-Turnier 2017

Großer Andrang beim Familien-Weihnachtsturnier

Fast 50 Jungen, Mädchen, Vatis und Muttis drängelten sich beim traditionellen Familien-Weihnachtsturnier des 1. Ilmenauer Badminton Club kürzlich in der Ilm-Sporthalle.

Bei Plätzchen, Kuchen, Schokolade und Glühwein kamen alle gut ins Schwitzen. Nach fast drei Stunden standen die Sieger in insgesamt 7 Kategorien fest:

"Vater und Sohn" Klasse A = Marius Stuhr und Vater
"Vater und Sohn" Klasse B = Thies Heubach und Vater
"Mutter und Sohn" = Tony Günsch und Mutter
"Vater und Tochter" = Tino und Maria
"Mutter und Tochter" Klasse A = Antonia Schön und Mutter
"Mutter und Tochter" Klasse B = Ella Kassner und Mutter
"Schwestern" Klasse A = Elisabeth und Annegret Nitsch
"Schwestern" Klasse B = Larissa und Angelina Seyring
"Freunde" Klasse A = Long Nguyen und Raphael Sattel
"Freunde" Klasse B = Eric Sattel und Nele

Das "Badminton-Weihnachts-Quiz" der Jugend gewann Annegret Nitsch und bei den Schülern siegte Elisa Schmidt.



Erstellt am:  29.11.2017
Erstellt durch:  Holger

   Thüringenmeisterschaft AK U.15 in Gera

Vier Ilmenauer Kids haben bei zahlreichen Ranglisten soviel Punkte gesammelt, dass sie heute in Gera mit den Besten ihrer Jahrgänge (U15) die Thüringer Meister im Einzel, Doppel und Mixed ermitteln konnten. Annegret, Max, Raphael und Luca gaben ihr bestes und für Annegret und Max sprangen am Ende jeweils Bronzemedaillen im Mädchen- bzw. Jungendoppel heraus! Besonders stolz sind wir darauf, dass Luca, Raphael und Max zu den Jüngsten zählten! Sie sind noch in der U13 startberechtigt und "schnupperten" nur bei den Großen mit!

Erstellt am:  19.11.2017
Erstellt durch:  Bruno

   Freizeit-Cup - 3. Runde

TSV Themar - 1. Ilmenauer BC

Unser zweites Auswärtsspiel in Folge bestritten wir in Themar, an der Stätte des im April stattfindenden Mitternachtsturniers.
Im Vergleich zum Spiel gegen Sonneberg mussten wir auf die beiden Stammspieler/-innen Anja&Shuo verzichten, dafür trat Khye alias John zum ersten Mal in der Fremde an und Jie musste sich als Einzelkämpferin bei den Damen in beiden Mixed bewähren.

Wie üblich begannen die Doppel. Im ersten Herrendoppel lösten Jürgen&John ihre Aufgabe souverän. Im 2. HD kamen Jensen&Ralf erst im 2. Satz in Tritt, holten im 3. Satz zwischenzeitlich eine 5-Punkte-Führung heraus, um am Ende jedoch ihr Spiel in der Verlängerung abzugeben. -> 1:2
Nun kam das 1. Mixed in der Premierenkonstellation Jie&John zum Zug. Mit Christa&Stefan trafen sie auf ein starkes Duo. Den ersten Satz konnten sie noch für sich verbuchen, insgesamt siegte die Erfahrung.
Nachdem wir die beiden Einzel für uns entscheiden konnten, stand es 3:3, so dass es im 2. Mixed um Alles ging.
Auch für Jie&Jensen war es das erste gemeinsame Spiel im Freizeit-Cup. Beide fanden sich gut zusammen, harmonierten und holten den wichtigen Punkt zum 4:3-Gesamtsieg, mit dem wir die Tabellenspitze verteidigen können.

In knapp 4 Wochen, am 11. Dezember, treffen wir zu Hause auf die ebenfalls noch mit weißer Weste ausgestatteten Schmalkalder.


TSV Themar - 1. Ilmenauer BC 3:4 Runde 3/ 15.11.2017
1.HD Hopf/Witte - Breuer/Lim 17:21   7:21
24:42 0:2
2.HD Abel/Schröder - Mühlstein/Schubert 21:13 15:21 24:22
60:56 2:1
DD Mayer/Zeiß - unbesetzt 21:  0 21:  0
42:0 2:0
1.MX Zeiß/Witte - Pei/Lim 19:21 21:  9 21:14
61:44 2:1
2.MX Mayer/Schröder - Pei/Mühlstein 15:21 18:21
33:42 0:2
1.HE Schubert - Breuer 17:21 15:21
32:42 0:2
2.HE Abel - Schubert   4:21   8:21
12:42 0:2








264:268 6:10

Erstellt am:  16.11.2017
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringenliga - 6.&7. Runde

Erstellt am:  13.11.2017
Erstellt durch:  Ralf

   2. Thüringen-Rangliste AK U.9/11 in Ilmenau

Bericht von Michael Otto zum gemeinsam mit dem SV 1880 Unterpörlitz ausgetragenen Jugendturnier.
Ergebnisse

Erstellt am:  19.11.2017
Erstellt durch:  Ralf

   25. Badminton-Camp vom 25.07.-05.08.2018 im Salzburger Land

Baden, Relaxen, Action & Fun in Sankt Johann!

Das Jugendhotel "Schlosshof", am Rande der Pongauer Bezirkshauptstadt St. Johann, im Salzburger Land, wird auch 2018 wieder zwölf Tage lang das Domizil für die Thüringer Badmintonjugend sein.
Austoben bei Sport und Spiel können sich Jungen & Mädchen, ab 10 Jahren, welche Spaß an Bewegung und Natur haben, gern im Badesee plantschen und die Welt vom Gipfelkreuz aus entdecken wollen. Somit geht es wieder hoch hinaus, wenn der "Heukareck" erstürmt wird, es leckeren Apfelstrudel auf dem "Sternhof" gibt oder es mit der Seilbahn auf den "Geisterberg" geht.
Während die Jüngeren mit "Gpensti" und "Spuki" die Geister suchen, inspizieren die Älteren vom Sonntagskogel aus den Salzburger Almenweg mit Blick auf den Großglockner.
Der langjährige enge Kontakt zu den Schülern und Jugendlichen des Post SV Salzburg wird im Rahmen von Freundschaftsspielen am Olympiazentrum Salzburg-Rif weiter vertieft.
Das Betreuerteam besteht aus lizenzierten Trainern, welche vormittags in den Sporthallen der Mittelschule sowie der Bundeshandelsakademie Technik/Taktik vermitteln und nachmittags ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Fun-Aktivitäten geplant haben.
Weiterhin sorgen Stadtbummel, Eis essen, Beachvolleyball, Trampolin, Tischtennis, die Kleinfeldanlage mit Kunstrasenplatz, Slackline, der "St.-Johann-Monopoly-Abend", Gipsmasken herstellen und bemalen sowie Fun-Olympiade und "Dom-Rallye" für gute Stimmung.
Schwimmen, relaxen & Boot fahren auf dem direkt vor der Haustür liegenden Badesee sind bei schönem Wetter tägliches Muss. Grillabende mit gemütlichen Lagerfeuer unter Sternenhimmel und das beliebte "Wehrwolfspiel" runden alles wieder ab.

Ausschreibung & Anmeldeformular

Erstellt am:  09.11.2017
Erstellt durch:  Holger

   Thüringenliga - 4.&5. Runde

Erstellt am:  31.10.2017
Erstellt durch:  Ralf

   Freizeit-Cup - 2. Runde

SG 1951 Sonneberg - 1. Ilmenauer BC

Der 2. Spieltag des Freizeit-Cups führte uns nach Sonneberg, wo wir wie immer freundlich empfangen wurden. In dieser Saison haben sie sich mit Steffi aus dem Frankenland verstärkt.
Wir konnten auf unser Stammteam setzen, in dem Shuo vorerst zum letzten Mal antrat.

Wir starteten mit den Herrendoppeln und konnten uns in beiden Partien sicher durchsetzen.
Im Damendoppel hatten es Anja&Jie ungleich schwerer, trafen sie doch auf das beste Damendoppel, welches der F-Cup zu bieten hat. Sie gaben alles, kämpften und liefen sehr gut, doch Sarah&Steffi waren zu stark. Auch Jensen gab im 2. HE sein Bestes, doch am Ende obsiegte der Sonneberger. Im 1. Herreneinzel sorgte Jürgen mit einem 2-Satz-Sieg für unsere 3:2-Führung.
Nun brauchten wir noch einen Punkt aus den beiden ausstehenden Mixed zum Sieg. Diesen holten Anja&Ralf im 2. Mixed, derweil lieferten sich Jie&Shuo noch eine Schlacht mit dem Sonneberger Duo. Den 1. Satz gaben sie noch deutlich ab, doch dann kämpften sie sich heran und holten Satz Nr. 2 in der Verlängerung. Im Entscheidungssatz lagen sie schon 17:20 hinten, doch behielten sie die Ruhe, wehrten 3 Matchbälle ab und holten sich den Sieg - eine starke Leistung.
Mit dem erreichten 5:2 gegen ein gutes Sonneberger Team sind wir zufrieden.

In 3 Wochen, am 15. November, erneut einem Mittwoch, wartet die nächste Aufgabe in Themar auf uns.


SG 1951 Sonneberg - 1. Ilmenauer BC 2:5 Runde 2/ 25.10.2017
1.HD Heinlein/Dorst - Breuer/Feng 10:21 17:21
27:42 0:2
2.HD Wagner/Behrend - Mühlstein/Schubert 13:21 14:21
27:42 0:2
DD Grundmann/Schlossarek - Stachorra/Pei 21:10 21:11
42:21 2:0
1.MX Schlossarek/Dorst - Feng/Pei 21:13 20:22 20:22
61:57 1:2
2.MX Heinlein/Grundmann - Schubert/Stachorra 18:21 12:21
30:42 0:2
1.HE Behrend - Breuer 13:21 13:21
26:42 0:2
2.HE Wagner - Mühlstein 21:14 21:13
42:27 2:0








255:273 5:10

Erstellt am:  26.10.2017
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringenliga - 3. Runde

Erstellt am:  28.09.2017
Erstellt durch:  Ralf

   Freizeit-Cup - 1. Runde

1. Ilmenauer BC - TSV Meiningen

Im ersten Spiel der Saison trafen wir wie im Vorjahr auf den TSV Meiningen, diesmal begannen wir zu Hause. Wir mussten mit einer, wenn auch starken, Dame auskommen, da Jie noch in China weilt und unsere Nachwuchsspielerinnen leider verhindert waren.
Auch die in diesem Jahr vereinigte Meininger Mannschaft rückte dezimiert an - sie konnten trotz 14 Herren auf der Spielerliste nur 3 aufbieten. Wie es das Reglement vorsieht, durfte Tanja im Herrendoppel aushelfen, so dass nur das Damendoppel ausfiel und kampflos an die Theaterstädter ging.

Los ging's mit den Herrendoppeln, in denen sich unsere beiden Teams jeweils glatt in 2 Sätzen durchsetzten. Somit gingen wir mit 2:1 in Führung.
Nun kam das 1. Mixed mit Anja&Jürgen zum Zug, welche den 1. Satz mit Abstand gewannen, jedoch in den beiden folgenden Durchgängen den Meiningern den Vortritt lassen mussten. In den Herreneinzeln setzten sich Shuo und John deutlich in 2 Sätzen zum Zwischenstand von 4:2 durch.
Den Schlusspunkt setzten Anja&Ralf, die das 2. Mixed ungefährdet nach Hause brachten und so für den Endstand von 5:2 sorgten.

Nach diesem erfolgreichen Auftaktspiel in unseren neuen Trikots geht es für uns am Mittwoch, dem 25. Oktober in Sonneberg weiter.


1. Ilmenauer BC - TSV Meiningen 5:2 Runde 1/ 25.9.2017
1.HD Breuer/Feng - Schönwald/Büchner 21:18 21: 9
42:27 2:0
2.HD Mühlstein/Schubert - Muhle/König 21: 8 21: 9
42:17 2:0
DD unbesetzt - Muhle/Wieczorrek   0:21   0:21
 0:42 0:2
1.MX Breuer/Stachorra - Büchner/Muhle 21:13 17:21 15:21
53:55 1:2
2.MX Schubert/Stachorra - König/Wieczorrek 21:16 21:  7
42:23 2:0
1.HE Feng - König 21:13 21:10
42:23 2:0
2.HE Lim - Schönwald 21:12 21:17
42:29 2:0








263:216 11:4



v.l.n.r. hintere Reihe: John, Holger, Anja, Shuo, Jensen, vorne: Ralf, Jürgen

Erstellt am:  25.09.2017
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringenliga - 1.&2. Runde

SG Feinmess Suhl 1 - 1. Ilmenauer BC 5:3
ESV Lok Erfurt - 1. Ilmenauer BC 4:4



v.l.n.r. hintere Reihe: Steven, Ludwig, Karsten, Bruno, Adrian, vorne: Franzi, Caro, Steffi

Erstellt am:  25.09.2017
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringer Meisterschaft AK U.13 in Bad Frankenhausen

Ticket für Südwestdeutsche Meisterschaft gelöst

Am 09.09. hieß es für Luca Klauder und Max Kessler auf nach Bad Frankenhausen zur Thüringenmeisterschaft der Altersklasse U.13.
Luca startete im Einzel, Max im Einzel und im Mix und beide zusammen im Doppel.

Luca verlor gleich in der ersten Runde des Einzels. Im zweiten Satz knapp mit 20:22.
Den ersten Satz des Trostrundenspiels erkämpfte er sich sicher mit 21:12. Im zweiten hatte er mit seinem Gegner etwas mehr zu kämpfen. Konnte ihn aber schlussendlich mit 24:22 niederringen.

Bei Max stand vor dem Einzel noch das Mix auf dem Programm. Mit seiner Partnerin Joline Großert (Bad Frankenhausen) schaffte er es jedoch trotz gewonnenen zweiten Satzes nicht über die erste Runde hinaus.
Im Einzel trat Max bereits in der ersten Runde souverän auf und hatte seinen Gegner schnell bezwungen. Match des Tages für den Ilmenauer Spieler war das Viertelfinale gegen Justin Strejc (Bad Frankenhausen). Durch überlegene Spielweise sicherte er sich den ersten Satz 21:16. Im zweiten war an mancher Stelle der Gegner zu schnell oder Max zu unpräzise in der Platzierung der Bälle, so dass er knapp mit 19:21 verlor. Im Entscheidungssatz kehrten Präzision, Schnelligkeit und Siegeswille wieder zurück und Max hatte seinen Gegner sowohl körperlich aber vor allem mental unter Kontrolle. Die gegnerischen Fehler/Demotivation wurden genutzt und am Ende der Sieg bejubelt.
Ein verdienter 3. Platz und damit ein Ticket zur Südwestdeutschen Meisterschaft waren bereits sicher.
In seinem letzten Einzel bekam Max es mit Arne Messerschmidt (Meiningen) zu tun. Gegen den späteren Turniersieger hatte Max, wie erwartet, noch keine Chance.


Im Doppel hatten Kessler/Klauder zu Beginn eine einfache Aufgabe zu bewältigen, welche sie sicher mit 21:12 und 21:05 nach Hause brachten. Allerdings war auch hier nach der zweiten für die beiden Schluss, da auf der gegnerischen Seite Arne Messerschmidt mit seinem Partner das Spielgeschehen bestimmten.


Erstellt am:  10.09.2017
Erstellt durch:  Adrian

   St. Johann im Pongau 2017
   Sommer-Camp der Badmintonjugend in Österreich

Fun – Action – Badesee - Outdoorevents...

Ilmenauer Schüler und Jugendliche nahmen wieder mit viel Freude an der Sommerferien-Maßnahme des Thüringer Badminton Verbandes in Österreich teil. Zum Betreuerteam gehörten u.a. Bruno Kassner und Maßnahmeleiter Holger Bauerschmidt. Schöne Tage mit Action und Erholung rund um das Jugendhotel "Schlosshof" standen wieder an. Zwei Kleinbusse, ein PKW und das voll bepackte Materialfahrzeug mit Anhänger fuhren wieder die knapp 600 km ins schöne Salzburger Land.

Nachdem am Anreisetag noch Dauerregen das Geschehen bestimmte, wurde das Wetter in den Folgetagen immer besser, so dass Badesee, Trampolin und Kleinfeldanlage immer im Mittelpunkt des Geschehens standen.

Die schon traditionelle Auftaktwandertour zum "Sternhof" wurde mit leckerem Apfelstrudel und Eis belohnt.
Ebenso Tradition ist die große Wanderung zum Gipfelkreuz des "Heukareck", nach deren Abstieg auf der "Igeltalalm" Schinken- und Wurst-Jausen die Thüringer Gaumen verwöhnten.

Viele lustige Spiele hielt wieder die Fun-Olympiade bereit. So mussten zum einen Stationen angelaufen werden und im zweiten Teil Teamspiele gegeneinander ausgetragen werden. Am Ende siegte das Team "Die Einfallslosen" mit Vincent Hilbrunner, Max Keßler, Pauline Ortlepp und Florian Otto.


Das Siegerteam der Fun-Olympiade, u.a. mit Max Keßler (links) und Vincent Hilbrunner (rechts) ließen sich den Siegerpreis, einen Rieseneisbecher, schmecken.

Ideen, Logik, Kreativität und die Kontaktaufnahme zu den Einheimischen standen bei der "Dom-Rallye" auf dem Programm. So mussten verschiedene Aufgaben rund um den Pongauer Dom gelöst werden. Aber auch Aufmerksamkeit bei den Suchbildern oder Geschick beim Basteln eines Grasseiles waren gefragt. Als Siegerteam konnten sich "Überschall" mit Steven Röhner, Jette Friedrich, Moritz Zimmermann, Lennert Pompe und Jonathan Winge über zahlreiche Siegerpreise freuen.

Beim Tischtennis-Turnier setzte sich in einem spannenden Finale Frank Reinhardt gegen Leon Schröder durch. Bei den Mädchen siegte Pauline Ortlepp vor Anica Frischmuth.
Und beim Fußball-Turnier gab am Ende das Torverhältnis den Ausschlag über Platz 1 und 2. Am Ende freute sich das Team "FC Baymund" mit Justin Hennig, Leon Schröder, Florian Otto und Lennert Pompe über den Gesamtsieg.

Das diesjährige Ausflugs-Highlight war der Besuch der "Eisriesenwelt", der größten Eisriesenhöhle der Welt. Bei Außentemperaturen von 30 Grad war die konstant um die Null Grad liegende Höhle neben der Faszination der Eisfiguren auch eine willkommene Abkühlung.


Luca Klauder feierte im Camp seinen 12. Geburtstag

Erneut kam es zu Freundschaftsspielen mit dem Badmintonnachwuchs des POST SV Salzburg und des SV Seekirchen, welche diesmal nach St. Johann kamen. Es wurde munter durchgemischt, so dass viele ausgeglichene Spiele zu Stande kamen.
Zum Mittag kamen die Salzburger mit ins Lager, wo unter Bratmeister Toni Hoßfeld original Thüringer Bratwürste gereicht wurden.
Auch ein Camp-Abschlussturnier stand wieder auf dem Programm. In Mannschaftsspielen siegte am Ende das Team mit Florian Otto, Steven Röhner, Moritz Zimmermann, Leon Schröder, Jonathan Winge und Anica Frischmuth.

Baden, Boot fahren, Grillabende, Stadtbummel, Gesellschaftsspiele, Eis essen, Monopoly und das beliebte "Wehrwolfspiel" in der Abenddämmerung ließen nie Langeweile aufkommen.

Es wurden auch wieder fleißig Ansichtskarten nach Hause geschrieben. Und ein Lagertagebuch, wo sich alle Teilnehmer einbrachten, sorgt dafür, dass man alle Erlebnisse später noch einmal in Ruhe nachblättern kann.

Großer Dank geht wieder an Familie Heigl für die gute Betreuung und das leckere Essen im Jugendhotel "Schlosshof" sowie für die finanzielle Unterstützung an die Thüringer Sportjugend und das Jugendamt Ilm-Kreis.
Nicht zuletzt gilt der Dank dem Kreissportbund Kyffhäuser und dem Tauchsportverein Ilmenau für die Überlassung ihrer Kleinbusse sowie an die Firma Lips für die schönen Teilnehmer-T-Shirts.

Im Herbst steht das Nachtreffen aller Teilnehmer mit der Premiere des Camp-Videofilms auf dem Programm, bevor es heißt: Auf Wiedersehen im Sommer 2018 zur 25. Jubiläumsauflage! (Mittwoch, 25. Juli bis Sonntag, 05. August).


Das komplette Thüringer Team vorm Jugendhotel "Schlosshof", im Hintergrund der "Heukareck".

Erstellt am:  21.08.2017
Erstellt durch:  Holger

   Trainingsstart nach der Sommerpause

Am Freitag, dem 11. August, beginnen wir wieder mit unserem Training.

Erstellt am:  09.08.2017
Erstellt durch:  Ralf


In diesem Jahr feierte unser Ilmenauer Doppelturnier sein silbernes, 25-jähriges Jubiläum.
Im Herrendoppel A konnten Ludwig Pietschmann und Adrian Gottschall den Titel für den 1. Ilmenauer BC erobern. Den Sieg im HD B holten sich Thomas Pohl und Gregor Beck aus Unterpörlitz mit 6:0 Spielen, wobei Gregor auch bei uns Mitglied ist. Im Damendoppel B waren am Ende 3 Teams punktgleich - mit Steffi Müller konnte eine weitere Ilmenauerin ganz vorne landen, an der Seite von Kathleen Müller. Auch im Herrendoppel F ging es mit 3 punktgleichen Teams an der Spitze eng zu, mit dem besseren Ende für André Wolf und Marcus Drehmann vom SV 1883 Schwarza. Das Damendoppel F gewannen Angela Clement und Carolin Hitzner aus Schwarza und Mühlhausen souverän.
Über den 1. Platz im Mixed A konnten sich Frank Reinhard und Angelika Lang aus Suhl und Mühlhausen freuen. Den Pokal im Mixed B räumte mit Bruno Kassner und Steffi Müller wiederum ein Ilmenauer Team ab, genauso wie in der F-Klasse Shuo Feng und Jie Pei, die am Ende eine weiße Weste behielten.
An den Doppel- und Mixed-Spielen erfreuten sich am Wochenende insgesamt 135 Spieler/-innen aus 30 Vereinen. Am Samstag traten 50 Doppel und am Sonntag 46 Mixed an, wobei das B-Mixed mit 28 Mannschaften das größte Teilnehmerfeld stellte.
Im nächsten Jahr wünschen wir uns am 2. und 3. Juni wieder eine so rege Beteiligung wie in diesem Jahr, hoffentlich wieder mit so großen, gut gelaunten Teams aus Merseburg, Gersthofen und Unterpörlitz.

Herrendoppel A

2. Frank Reinhardt/Klaus Marz (SG Feinmess Suhl), 1. Adrian Gottschall/Ludwig Pietschmann (1. Ilmenauer BC), 3. Bruno Kassner/Maximilian Heerdegen(1. Ilmenauer BC/1. Erfurter BV)


Damendoppel A

1. Anne Seifert/Patricia Sippel (SV 1880 Unterpörlitz/SG Feinmess Suhl)


Herrendoppel B

2. Michael Schamel/Timo Weiß (EC Bayreuth), 1. Thomas Pohl/Gregor Beck (SV 1880 Unterpörlitz), 3. Mustafa Maher/Daniel Neef (VfB Merseburg)


Damendoppel B

2. Diana Meyer/Tina Ehemann (SV 1880 Unterpörlitz), 1. Kathleen Müller/Steffi Müller (Tauchaer SV/1. Ilmenauer BC), 3. Andrea Schröder/Sylvia Jorde (1. Frankfurter BC/VfB Merseburg)


Herrendoppel F

2. René Gremot/Torsten Klein (1. BV Weimar/HSV Weimar), 1. Marcus Drehmann/André Wolf (SV 1883 Schwarza), 3. Johannes Kaizik/Jörg Schumann (SV 1880 Unterpörlitz)


Damendoppel F

2. Diana Hiller/Susanne Kürsten (VfB Merseburg), 1. Angela Clement/Carolin Hitzner (SV 1883 Schwarza/SV 1899 Mühlhausen), 3. Haike Emmelmann/Kirsten Senger (VfB Merseburg)


Mixed A

3. Klaus Marz/Patricia Sippel (SG Feinmess Suhl), 1. Frank Reinhardt/Angelika Lang (SG Feinmess Suhl/1. BC Mühlhausen), 2. Franziska Eichwald/Manuel Fromm (1. BC Mühlhausen)


Mixed B

2. Nadine Bachmann/Daniel Prade (SV Blau-Weiß Gotha), 1. Steffi Müller/Bruno Kassner (1. Ilmenauer BC), 3. Michael Schamel/Franziska Frosch (EC Bayreuth/SG Rödental)


Mixed F

2. Sandro Grimm/Maria Weber (TSV Meiningen), 1. Jie Pei/Shuo Feng (1. Ilmenauer BC), 3. Angela Clement/André Wolf (SV 1883 Schwarza)


Die Ergebnisse sind auf unserer Doppelturnier-Seite einsehbar.

Erstellt am:  18.06.2017
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringer Freizeitmannschafts-Pokalfinale in Erfurt

Und wir haben den Pokal!

Heute, an einem schönen Frühsommertag, begaben wir uns auf den Weg über die Südthüringer Grenzen hinaus in die Landeshauptstadt nach Erfurt. Dort erwartete uns unser 3. Thüringer Freizeitmannschaftsmeisterschaftsfinale in Folge. 2015 gaben wir ein Spiel ab und wurden Zweite, im letzten Jahr gewannen wir alle 3 Spielen und landeten wegen der schlechteren Spielpunkte ebenfalls auf dem Vizeplatz.
Dieses Jahr warteten der ESV Lok Erfurt (Staffelsieger Nord), der 1. BV Weimar (Vize Nord), der SV GutsMuths Jena (Nachrücker Ost) sowie der aktuelle Südthüringer Freizeit-Cup-Sieger TSV Meiningen auf uns.
Der Gastgeber ESV Lok Erfurt sorgte mit seiner sehr guten organisatorischen Vorbereitung, sowohl was die Verpflegung als auch was den Spielbetrieb angeht, für top Bedingungen. Lediglich an der durch die Fenster blinzelnden Sonne konnte er nichts ändern.
Im Vorfeld hatten wir uns auf das Spielsystem jeder gegen jeden und aus Zeitgründen auf einen Satz bis 42 ohne Verlängerung verständigt.

Die Auslosung bescherte uns als ersten Gegner die Gastgeber aus Erfurt, die Pokalsieger von 2014. Nach den Herren- und Damendoppeln stand es 2:1 für uns, nach den Einzeln 3:2 und da wir zum Schluss beide Mixed für uns entscheiden konnten, starteten wir mit einem 5:2-Sieg in das Finale.
Als Nächstes trafen wir auf den 1. BV Weimar, den wir ebenfalls mit 5:2 schlagen konnten.
In der 3. Runde traten wir gegen Jena, den einzigen Vertreter des Spielbezirks Ost bei schon sommerlichen Temperaturen in der Emil-Kannengießer-Sporthalle an. Waren uns die Nordvertreter schon aus den vorangegangenen Jahren bekannt, stellte das GutsMuths-Team Neuland dar. Doch auch diese Hürde konnten wir mit demselben Ergebnis wie die ersten beiden Spielen meistern.
Nun fehlte uns zu unserem Glück noch ein Gewinn gegen unsere Südthüringer Freizeit-Cup-Kameraden aus Meiningen. In der Liga mussten wir 2 Niederlagen gegen sie hinnehmen. Doch heute erwischten wir den besseren Tag, setzten uns deutlich mit 6:1 durch und gingen somit uneinholbar mit 4:0-Mannschaftssiegen in Führung, so dass wir in der letzten und für uns spielfreien Runde die spannenden direkten Kämpfe um Platz 2 und 4 zwischen Erfurt und Jena sowie Meiningen und Weimar verfolgen konnten, die beide erst im letzten Spiel entschieden wurden.

Am Ende lautete die Reihenfolge:
1. 1. Ilmenauer BC 4:0
2. ESV Lok Erfurt 3:1
3. SV Guthmuths Jena 2:2
4. TSV Meiningen 1:3
5. 1. BV Weimar 0:4

Grundlage für unseren Erfolg war eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung, aus der auf unserer Seite Shuo herausstach, der sowohl sämtlich Spiele des 1. Herrendoppels an der Seite von Jürgen, als auch die 4 Mixed-Spiele gemeinsam mit Jie für sich entscheiden konnte. Weitere Punkte steuerten Anja, Jensen, René und Ralf bei.
Somit schließen wir die Saison mit einem 2. Platz im Freizeit-Cup Südthüringen sowie mit dem erstmals errungenen Thüringen-Pokal-Titel äußerst erfolgreich ab.


v.l.n.r.: Jensen, René, Jie, Shuo, Ralf, Jürgen, Anja


Auch die Erfurter, Weimarer und Jenaer haben Berichte verfasst.

Erstellt am:  11.06.2017
Erstellt durch:  Ralf

   Vereinsmeisterschaften AK U.19

Der Ilmenau-Cup 2016/17 fand mit der Ermittlung der Vereinsmeister in der AK U.19 seinen Abschluss.
Vereinsmeister wurden im Mädcheneinzel Annegret Nitsch, im Jungeneinzel Yanneck Kühn, im Mädchendoppel Annegret Nitsch/Carolin Weiß, im Jungendoppel Yanneck Kühn/Long Nguyen und im Mixed Steven Röhner/Carolin Weiß.


Einzelmeisterin und -meister: Annegret Nitsch und Yanneck Kühn


Erstellt am:  07.06.2017
Erstellt durch:  Holger

  Bitte Newsarchiv nutzen!

Ältere Nachrichten finden Sie im Newsarchiv.

 
Erstellt durch:  Stefan
Trainingszeiten
Training in Ilmenau
Schüler
montags 17:30 - 19:00 Uhr
U.9 und U.11:
freitags 16:30 - 18:00 Uhr
U.13 und U.15:
freitags 17:00 - 18:30 Uhr
Jugend
montags 17:30 - 19:00 Uhr
freitags 18:30 - 22:00 Uhr
Erwachsene
montags 19:00 - 22:00 Uhr
freitags 18:30 - 22:00 Uhr
Anfahrt Ilmsporthalle
 
Training in Ichtershausen
Schüler / Jugend
dienstags 15:00 - 16:30 Uhr
freitags 15:30 - 17:30 Uhr
Anfahrt Sporthalle Ichtershausen

Glückwünsche
Alles Gute!