News
Zukünftige Turniere/Ereignisse:
25./26.05.2019 2. DBV-A-Ranglistenturnier U.15 in Ilmenau
22.06.-23.06.2018 XXVII. Ilmenauer Doppelturnier
31.07.-11.08.2019 26. Badminton-Camp


Die letzten Meldungen:
NEU
18.05.2019 XV. Ilmenau-Cup

ALT
10.04.2019 Freizeit-Cup - 10. Runde Unterpörlitz - Ilmenau
31.03.2019 1. Thüringenrangliste U.13/U.17
24.03.2019 Punktspiele 19./20. Runde Verbands- und Bezirksklasse
18.03.2019 Freizeit-Cup - 9. Runde Schmalkalden - Ilmenau
16./17.03.2019 Südwestdeutsche Meisterschaft Junioren-U.22
16.03.2019 1. Thüringenrangliste U.15
16.03.2019 Kreisjugendspiele AK U.09/11/13/15
10.03.2019 Punktspiele 13./14.&17./18. Runde Thüringenliga, VK, BK
09.03.2019 Bezirksmeisterschaft U.11
08./09.03.2019 Projektfahrt zu den YONEX GERMAN OPEN
02.03.2019 3. Verbandsranglistenturnier AK U.13/U.17
25.02.2019 Freizeit-Cup - 8. Runde Ilmenau - Themar
24.02.2019 Punktspiele 12.&15./16. Runde Thüringenliga, VK, BK
23.02.2019 3. Verbandsranglistenturnier AK U.15
16./17.02.2019 Thüringer Meisterschaft U.22&O.35
10.02.2019 Punktspiele 10./11.&13./14. Runde Thüringenliga, VK, BK
07.02.2019 Training in den Winterferien
04.02.2019 Freizeit-Cup - 7. Runde Ilmenau - Sonneberg
26.01.2019 2. Verbandsranglistenturnier AK U.15
20.01.2019 Punktspiele 8./9.&11./12. Runde Thüringenliga, VK, BK
14.01.2019 Freizeit-Cup - 6. Runde Meiningen - Ilmenau
13.01.2019 Punktspiele 9.&10. Runde Verbandsklasse, BK
06.01.2019 Offene Bezirksmeisterschaft Süd in Ilmenau
02.01.2019 3. Thüringenrangliste AK U.09/U.11 2018/19
18.12.2018 Trainingspause bis zum 7. Januar
16.12.2018 Familien-Weihnachts-Turnier 2018
16.12.2018 Punktspiele 6.-8. Runde Thüringenliga, Verbandsklasse, BK
03.12.2018 Freizeit-Cup - 5. Runde Ilmenau - Unterpörlitz
19.11.2018 Freizeit-Cup - 4. Runde Ilmenau - Schmalkalden
11.11.2018 Punktspiele 5.&6. Runde Thüringenliga, Bezirksklasse
10.11.2018 1. Verbandsranglistenturnier AK U.13 und U.17
07.11.2018 Freizeit-Cup - 3. Runde Themar - Ilmenau
05.11.2018 Punktspiele 5. Runde Verbandsklasse
03.11.2018 2. Thüringenrangliste AK U.09/U.11 2018/19
08/09/10.2018 Thüringer Meisterschaften AK U.13, U.15 und U.19
24.10.2018 Freizeit-Cup - 2. Runde Sonneberg - Ilmenau
21.10.2018 Punktspiele 3.&4. Runde Thüringenliga, Verbandsklasse, BK
24.09.2018 Freizeit-Cup - 1. Runde Ilmenau-Meiningen
23.09.2018 Punktspiele 1.&2. Runde Thüringenliga, Verbandsklasse, BK
15.09.2018 1. Thüringenrangliste AK U.09/U.11 2018/19
18.08.2018 2. Blue-Sunrise-City-Cup in Jena
25.07.-05.08.2018 25. Badminton-Camp
29.06.2018 Sommerpause ab 3. Juli, Trainingsstart 13. August
10.06.2018 Thüringer Freizeitmannschafts-Pokalfinale in Erfurt
02.06.-03.06.2018 XXVI. Ilmenauer Doppelturnier





Wir laden Euch am 22./23. Juni herzlich ein, an unserem Doppelturnier teilzunehmen.

Es werden wie immer Doppel (Samstag) und Mixed (Sonntag) in 3 Klassen gespielt. Diese werden in den ersten beiden Runden in einer Gesamtgruppe je Disziplin ausgespielt. Dabei werden die Teams nach den Meldungen gesetzt und landen bei 2 Siegen in Klasse 1, bei einer Bilanz von 1:1 in Klasse 2 und bei 0:2-Spielen in der Klasse 3. Anschließend wird im Schweizer System weitergespielt.
5 Runden garantieren wir, sofern die Anzahl der Meldungen es hergibt. Ansonsten wird Jeder gegen Jeden gespielt. Für Verpflegung wird gut u.a. in Form von Rostbräteln und Bratwürsten gesorgt werden.
Am Samstagabend können wir uns beim Griechen "Irodion" treffen und den Turniertag ausklingen lassen.
Weitere Informationen, finden sich in der Ausschreibung.

Wir würden uns freuen, Euch auch dieses Jahr wieder in Ilmenau begrüßen zu können.

Erstellt am:  12.04.2019
Erstellt durch:  Ralf

   2. DBV-A-Ranglistenturnier der AK U.15 in Ilmenau

Gemeinsam mit dem SV 1880 Unterpörlitz richten wir erstmals eine Deutsche Jugendrangliste - genauer das 2. DBV-A-Ranglistenturnier der AK U.15 - in der Ilm-Sporthalle am letzten Maiwochenende (25./26.5.) aus.

Zuschauer, die in den Genuss hochklassiger Badmintonspiele kommen wollen, sind herzlich eingeladen. Die Spiele werden Samstag und Sonntag ab 9 Uhr ausgetragen.

Weitere Infos finden sich in der Ausschreibung.


Erstellt am:  11.04.2019
Erstellt durch:  Ralf

   XV. Ilmenau-Cup

Vereinsmeisterschaften des 1. Ilmenauer Badminton Club e.V. 2019
Vereins-Sportlerehrung 2018


Am 18. Mai hat der 1. Ilmenauer BC in allen AK seine Vereinsmeisterschaften durchgeführt.

Traditionell wird aus diesem Anlass auch die Vereins-Sportlerehrung durchgeführt.
Bei zahlreichen Turnieren im Vorjahr konnten wieder fleißig Punkte gesammelt werden.
Am Ende war Max Keßler mit 64 Punkten der klare Sieger. Gefolgt von Steven Röhner mit 42 Punkten. Auf Platz Drei kam als bestes Mädchen Larissa Seyring mit 22 Punkten. Platz Vier belegte Fabian Röhner mit 17 Punkten, vor Raphael Sattel mit 10 Punkten.

Anschließend wurden in 20 Disziplinen die Vereinsmeister ermittelt.
Jüngster Teilnehmer war in der AK U.07 Lennard Sattel und ältester Teilnehmer Holger Bauerschmidt in der AK O.40.
Urkunden für alle, Pokale für die Einzelsieger und schöne Medaillen für die Jüngsten sowie das große Pizza-Mittag ließen alle zufrieden nach Hause gehen.

Nachfolgend alle Sieger:
AK U.07 Jungeneinzel Lennard Sattel, AK U.09 Jungeneinzel Johann Lerp, AK U.11 Jungeneinzel Fabian Röhner, Mädcheneinzel Larissa Seyring, Jungendoppel Fabian Röhner/Eric Sattel, Mädchendoppel Larissa Seyring/Alina Hedler, Mixed Fabian Röhner/Larissa Seyring, AK U.13 Jungeneinzel Max Keßler, Mädcheneinzel Nina Franke, Jungendoppel Max Keßler/Onno Thamm, Mädchendoppel Nina Franke/Lina Gräßler, AK U.15 Jungeneinzel Raphael Sattel, Mädcheneinzel Kassandra Düring, Jungendoppel Raphael Sattel/Luca Klauder, AK U.19 Jungeneinzel Steven Röhner, Mädcheneinzel Laura Maslarski, Mädchendoppel Laura Maslarski/Kassandra Düring, AK O.19 Herreneinzel Adrian Gottschall, Herrendoppel Adrian Gottschall/Ludwig Pietschmann, AK O.40 Herreneinzel Holger Bauerschmidt.
Alle Ergebnisse und Fotos der Siegerehrungen.

Erstellt am:  19.05.2019
Erstellt durch:  Holger

   Freizeit-Cup - 10. und letzte Runde

SV 1880 Unterpörlitz - 1. Ilmenauer BC

Zum Freizeit-Cup-Saisonfinale fuhren wir gemeinsam zum Ortsderby gen Unterpörlitz.
Dort trafen wir auf Schlachtenbummler beider Seiten und als Premiere für ein Freizeit-Cup-Spiel wurden digitale Zähltafeln eingesetzt, die für die am 25./26. Mai in Ilmenau stattfindende 2. Deutsche A-Rangliste der U.15-Junioren getestet wurden.
Auf Anja mussten wir leider verzichten, so dass Jie in beiden Mixed aktiv wurde.

Die beiden Herrendoppel konnten wir glatt für uns entscheiden, womit wir das kampflos abgegebene Damendoppel egalisierten und darüber hinaus mit 2:1 in Führung gingen.
Auch unser 1. Mixed mit Jie und dem dankenswerterweise kurzfristig eingesprungenen Shuo holte in 2 Sätzen einen Sieg. Jürgen im 1. Herreneinzel hatte mit Erik eine ungleich schwere Aufgabe zu bewältigen. Nachdem er im 1. Satz einen 15:19-Rückstand noch in einen Satzgewinn ummünzen konnte, behielt Erik in den Sätzen 2 und 3 die Oberhand. So stand es 3:2 und wir benötigten noch einen Punkt.
In einem knappen Spiel im 2. Herreneinzel konnten wir obsiegen, wie auch im 2. Mixed welches deutlich an Jie&René ging. So holten wir am Ende einen starken 5:2-Gewinn.

Damit beschließen wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung eine bärenstarke Freizeit-Cup-Saison, in der es uns erstmals gelungen ist, ohne Verlustpunkt ins Ziel zu kommen, am Platz an der Sonne.

Wir freuen uns nun darauf, am 26. Mai am Thüringer Pokalfinale in Erfurt als einer von zwei Vertretern des Spielbezirks Süd teilnehmen zu dürfen.


SV 1880 Unterpörlitz - 1. Ilmenauer BC 2:5 Runde 10/ 10.04.2019
1.HD Wöhner/Kaizik - Breuer/Feng 14:21 14:21
28:42 0:2
2.HD Schumann/Vogler - Lips/Schubert 15:21 12:21
27:42 0:2
DD Weipert/Hager - unbesetzt 21:  0 21:  0
32:42 0:2
1.MX Weipert/Schumann - Pei/Feng   8:21   8:21
16:42 0:2
2.MX Hager/Vogler - Pei/Lips 11:21 12:21
23:42 0:2
1.HE Wöhner - Breuer 19:21 21:13 21:11
61:45 2:1
2.HE Kaizik - Schubert 16:21 20:22
36:43 0:2








233:256 4:11

Erstellt am:  11.04.2019
Erstellt durch:  Ralf

   1. Thüringenrangliste U.13/U.17 2019 in Weimar

Ella Kassner und Larissa Seyring unter Top Acht

Mit zwei Jungen, Fabian Röhner und Eric Sattel, zwei Mädchen, Larissa Seyring und Ella Kassner, in der AK U.13 sowie Max Keßler in der AK U.17 waren fünf Ilmenauer für die Thüringenranglisten qualifiziert.
Leider gab es für die Jungen in der 1. Runde ärgerliche, weil vermeidbare Niederlagen, so dass ihnen der Sprung unter die Top Acht verwehrt blieb.
Fabian Röhner wurde am Ende 11., Eric Sattel 12. und Max Keßler in der U.17 Neunter.
Im Doppel kamen Fabian Röhner/Eric Sattel auf Platz Fünf und Max Keßler mit Partner Augustin Märten (Niederroßla) auf Platz Sechs.
Besser machten es die Mädchen Larissa und Ella. Insbesondere Ella Kassner zeigte sich stark formverbessert. Beide Mädchen kamen im Turnierverlauf dann im Spiel um Platz Fünf direkt aufeinander. Hier konnte sich Ella nicht unverdient mit 21:16, 11:21, 21:17 durchsetzen.
Im Doppel hatten beide Ilmenauerinnen sehr gute Partnerinnen. So konnte Larissa Seyring mit Sina Otto (Unterpörlitz) den Silberrang belegen und Ella Kassner sich mit Nele Lozze (Erfurt) über den Bronzeplatz freuen.

Erstellt am:  05.04.2019
Erstellt durch:  Holger

   Südwestdeutsche Meisterschaft Junioren-U.22 2019 in Maintal

Unglaublich hohes Niveau ließ keine vorderen Platzierungen zu

Bruno Kassner, Steven Röhner und der für Weimar spielende Ilmenauer Jannis Wagner hatten bei den Südwestdeutschen Meisterschaften im hessischen Maintal erwartungsgemäß einen schweren Stand.
Bruno und Steven schieden trotz großer Gegenwehr in der 1. Rundes des Herreneinzels aus und belegten Platz 17. Jannis Wagner konnte zum Auftakt Lars Steiner vom TV Hechtsheim in zwei Sätzen 21:14, 21:11 bezwingen und kam am Ende auf Platz Neun.
Im Doppel hatten Steven Röhner/Jannis Wagner dann viel Lehrgeld zu zahlen und kamen ebenso über Platz Neun nicht hinaus.
Auch im gemischten Doppel hingen die Trauben unerreichbar hoch. Steven Röhner mit Partnerin Luisa Schubert (Erfurt), Bruno Kassner mit Partnerin Lea Schmidt (Hermsdorf) und Jannis Wagner mit Partnerin Katja Groll (Weimar) kamen am Ende ohne Sieg auf Platz Neun.

Erstellt am:  05.04.2019
Erstellt durch:  Holger

   1. Thüringenrangliste U.15 2019 in Weimar

Max Keßler im Finale!

Die erste Thüringen-Rangliste 2019 in der AK U.15 lief insbesondere für Max Keßler sehr erfolgreich. Mit Siegen über Lorenz Büchel (Jena, 21:15, 21:14), Luca Stirnat (Hermsdorf, 21:14, 21:15) und Benno Oßwald (Jena, 21:16, 21:12) zog er überraschend sicher ins Endspiel ein. Gegen seinen ewigen Rivalen Nils Ohlow (Weimar) fand er bei 11:21, 18:21 seinen Meister.
Raphael Sattel kam auf Platz 13 und Luca Klauder auf Platz 14.
Im Doppel kam Max Keßler mit Partner Nevio Schröder (Themar) auf Platz Vier und Raphael Sattel/Luca Klauder wurden Sechste.

Erstellt am:  05.04.2019
Erstellt durch:  Holger

   Bezirksmeisterschaft U.11 2019 in Ilmenau

Larissa Seyring dreifache Bezirksmeisterin

Larissa Seyring räumte bei den Bezirksmeisterschaften U.11, ausgetragen in der Ilmenauer Ilm-Sporthalle, unter der gewohnt zuverlässigen Leitung der Unterpörlitzer Badmintonfreunde, alle Titel ab. Im Einzel setzte sie sich gegen Kim Wüstemann (Themar), Skye Schumann (Unterpörlitz) und Vanessa Licht (Themar) durch. Im Doppel, mit Partnerin Antonia Schön, gab es klare Siege gegen Paula Gropp/Vanessa Licht (Mengersgereuth-Hämmern/Themar) und Lena Femböck/Skye Schumann (Unterpörlitz).
Auch im Mixed, mit Vereinspartner Fabian Röhner, gab es sichere Siege auf dem Weg ins Finale. Dort lieferte sich das Ilmenauer Duo einen wahren Krimi gegen das Themaraner Mixed Maurice Brückner/Vanessa Licht. Mit 23:21, 19:21 und 21:18 gingen die Ilmenauer als glückliche Sieger vom Feld.
Es gab weitere bemerkenswerte Platzierungen für die Ilmenauer Teilnehmer. So kam im Jungeneinzel Fabian Röhner bis ins Endspiel, wo er sich Maurice Brückner geschlagen geben musste, Eric Sattel landete auf dem Bronzeplatz, Adrian Schmidt wurde Fünfter und Frido Kassner Neunter.
Antonia Schön erreichte bei den Mädchen das Halbfinale, Lilly Schneller wurde Fünfte, Alina Hedler und Nele Schulz teilten sich Platz neun.
Im Jungendoppel sorgten Frido Kassner/Adrian Schmidt für eine überraschende Finalteilnahme, Fabian Röhner/Eric Sattel holten Bronze.
Ebenso kamen Alina Hedler/Nele Nchulz bei den Mädchen auf den Bronzeplatz.
Dies gelang Eric Sattel/Antonia Schön auch im Mixed. Da teilten sich Adrian Schmidt/Alina Hedler, Frido Kassner/Lilly Schneller und Thies Heubach (Plaue)/Nele Schulz den fünften Platz.

Erstellt am:  05.04.2019
Erstellt durch:  Holger

   3. Verbandsrangliste U.13/U.17 2019 in Jena

Max, Larissa und Eric unter Top Acht

Jungen U.13
Eric Sattel konnte zum Auftakt gegen Till Besser (Gera) 21:13, 21:18 gewinnen und kam am Ende auf Platz 8. Fabian Röhner verlor sein Auftaktspiel gegen Jannik Hauser (Gera) 21:23, 11:21, konnte sich aber mit Siegen in den Platzierungsspielen gegen Marlon Zeißner (Gera, 21:11, 21:12) und Konrad Fröhlich (Gera, 21:19, 21:11) noch auf Platz 9 vorarbeiten.

Mädchen U.13
Larissa Seyring traf gleich in der 1. Runde auf die an Nr. 1 gesetzte Victoria Schubert (Erfurt) und unterlag 13:21, 15:21. Gegen Jule Meinhardt (Jena) war bei der 19:21-/21:23-Niederlage ein Sieg zum Greifen nahe. Dieser gelang Larissa dann im Spiel um Platz 7 gegen Dina Strumpf (Jena) mit 21:4, 21:5

Jungen U.17
Max Keßler war vom ersten Ballwechsel an gut drauf, bezwang Nils Pohlers (Gera) mit 21:3, 21:11 und Jonathan Winge (Hermsdorf) mit 21:18, 21:18. Damit war Max überraschend im Halbfinale und wurde am Ende Vierter. Mit Raphael Sattel (Platz 13) und Luca Klauder (Platz 15) waren zwei weitere Ilmenauer am Start.

Erstellt am:  05.04.2019
Erstellt durch:  Holger

   Punktspiele - 19./20. Runde

Verbandsklasse - Aufstieg knapp verpasst, aber eine kleine Hoffnung bleibt

Am vergangenen Sonntag fanden für die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft Ilmenau/Unterpörlitz die letzten beiden Punktspiele der Saison statt.
Da man sich mit einem Sieg gegen OTG Gera 3 am vorletzten Spieltag noch in den Aufstiegskampf gebracht hatte, waren die beiden Spiele gegen Zeulenroda und Hermsdorf noch einmal entscheidend.
Gegen den Tabellenletzten Zeulenroda waren die Weichen ganz klar auf Sieg gestellt. Zwar tat man sich zu Beginn mit Halle und Bällen etwas schwer, aber am Ende gab es in den meisten Fällen doch klare Siege für die Ilmenauer.
Einzig das zweite Herreneinzel und das Dameneinzel mussten den Gastgebern abgetreten werden. 6:2 lautete hier der Endstand.
Runde 19: SV Zeulenroda - SpG Ilmenau/Unterpörlitz 2:6

Ins Nachmittagsspiel ging man dann doch mit einer gewissen Portion Respekt, da die Hermsdorfer ebenfalls mit Aufstiegsplänen liebäugelten.
In den Doppeln war wieder erst eine gewisse Gewöhnungsphase nötig, um die Schwachpunkte der Gegner für sich zu nutzen. So musste das erste Herrendoppel mit Adrian Gottschall und Ricardo Kirsch bereits im ersten Satz in die Verlängerung. Im zweiten Herrendoppel und bei den Damen war sogar der Entscheidungssatz nötig. Leider hatten am Ende nur die Herren die Nase vorne. Steffi Schmidt und Diana Meyer mussten sich ihren Gegnern recht deutlich geschlagen geben.
Im Dameneinzel hatte Diana Meyer Not ihrer stark aufspielenden Gegnerin Punkte abzuringen und auch Ricardo Kirsch, der nach längerer Krankheitsphase wieder im Einzel spielte, musste am Ende seinem Gegner den Vortritt gewähren.
Gegen den Verbandsjugendwart Alexander Dycke wollte Adrian Gottschall unbedingt eine Revanche für die Niederlage im Finale bei der Bezirksmeisterschaft O.19 im Januar. Mit Siegeswillen, aber auch mit dem Wissen um die Schlagpräzision des Gegners ging der Mannschaftsleiter in den Zweikampf. Doch schon in den ersten Schlägen zeigte der Hermsdorfer Spieler viele ungewohnt unsichere Bälle, was sich mehr oder weniger über das gesamte Spiel zog. Mit etwas Glück, aber auch mit souveränen Ballwechseln konnte so das erste Herreneinzel auf das Konto der Spielgemeinschaft gebucht werden.
Parallel dazu lieferte Florian Otto seinem Gegner ein wahres Zermürbungsduell. Lange Laufwege und ungünstige Balltreffpunkte waren Florians Saison-Abschiedsgeschenk für seinen Kontrahenten. Recht deutlich sicherte er den vierten Punkt, was schon einmal ein Unentschieden bedeutet hätte.
Im letzten Spiel des Tages wollten Karsten Kämpf und Steffi Schmidt nun noch den Sieg und damit die Chance den Aufstiegsplatz zu halten, perfekt machen. Mit souverän platzierten Bällen ließen sie ihren Gegner bereits im ersten Satz keine Chancen Punkte zu machen. Auch im zweiten Satz fehlte den Hermsdorfern oft die Schnelligkeit und die Rückschlaghärte, was natürlich in Punkten für die Ilmenauer und schlussendlich im Sieg des Punktspiels endete.
Die parallel "ausgetragenen" Spiele des direkten Verfolgers OTG Gera gegen Suhl und Themar (Suhl dabei nicht angetreten) gingen jeweils 8:0 an die Ostthüringer, was in der Spielesumme leider die schlechtere Bilanz für die Spielgemeinschaft bedeutete.
Alles in allem kann man aber mit der vergangenen Saison sehr zufrieden sein. Die wiederbelebte Spielgemeinschaft hat sowohl auf und auch neben dem Feld sehr gut miteinander agiert und kooperiert.
Auch wenn es nach der Statistik nicht zum Aufstieg gereicht hat, so bleibt doch noch ein kleiner Hoffnungsschimmer: es wird gemunkelt, dass Gera aus personellen Gründen vielleicht das Aufstiegsrecht nicht wahrnehmen will, was dann doch noch dazu führen könnte, dass der angestrebte Ligawechsel vollzogen werden kann. Man hofft auf jeden Fall das Beste.
Runde 20: SV Hermsdorf - SpG Ilmenau/Unterpörlitz 2:6


Bezirksklasse
Runde 19: USV Jena - SpG Ilmenau/Unterpörlitz 2 6:2
Runde 20: OTG 1902 Gera 4 - SpG Ilmenau/Unterpörlitz 2 7:1


Erstellt am:  25.03.2019
Erstellt durch:  Adrian

   Kreisjugendspiele Kreismeisterschaften 2019
   AK U.09 U.11 U.13 U.15

25 Teilnehmer aus 3 Vereinen

25 Teilnehmer, darunter 8 Jungen und 6 Mädchen vom 1. Ilmenauer BC (IBC) sowie den Badminton-Abteilungen des SV 1880 Unterpörlitz (SVU) und des TSV Plaue (TSVP) spielten in der Ilm-Sporthalle bei den Kreisjugendspielen die neuen Kreismeister in vier Altersklassen aus.
Dabei konnten sich von Gastgeberseite Bruno Lerp (U.09), Larissa Seyring (U.11) und Ella Kassner (U.13) jeweils zwei Titel (Einzel und Doppel) sichern.

In den 14 Disziplinen gab es am Ende folgende Titelträger:
Jungeneinzel U.09: Johann Lerp (IBC), Jungendoppel U.09: Moritz Pietschmann/Johann Lerp (IBC), Jungeneinzel U.11: Thies Heubach (TSVP), Mädcheneinzel U.11: Larissa Seyring (IBC), Jungendoppel U.11: Fabian Röhner/Eric Sattel (IBC), Mädchendoppel U.11: Larissa Seyring/Antonia Schön (IBC), Jungeneinzel U.13: Bruno Lerp (IBC), Mädcheneinzel U.13: Ella Kassner (IBC), Jungendoppel U.13: Elias Wengerodt/Lennox Zeise (SVU), Mädchendoppel U.13: Ella Kassner/Lilly Schneller (IBC), Jungeneinzel U.15: Eric Schiller (SVU), Mädcheneinzel U.15: Denise Schramm (SVU), Jungendoppel U.15: Eric Schiller/Bruno Lerp (SVU/IBC), Mädchendoppel U.15: Denise Schramm/Miriam Schneider (SVU/TSVP)


U.09 (v.l.n.r.): Moritz Pietschmann, Johann Lerp, Jonathan Schön


Erstellt am:  21.03.2019
Erstellt durch:  Holger

   Freizeit-Cup - 9. Runde

1. BC Schmalkalden - 1. Ilmenauer BC

Einen Monat früher als letztes Jahr begaben wir uns zum Freizeit-Cup-Titelverteidiger nach Schmalkalden. Unsere Bilanz von 7:6 Erfolgen aus den vergangenen 7 Jahren gegen die Nougatstädter zeigt wie ausgeglichen beide Mannschaften sind. Mit 6 Punkten Vorsprung bei noch 2 ausstehenden Spielen konnten wir beruhigt aufspielen.
Leider mussten wir auf Anja verzichten und das Damendoppel kampflos übereignen. So gab Jie in beiden Mixed ihr Bestes. Die Schmalkalder ihrerseits konnten Juliane und Jan nicht einsetzen.

Unser 2. Herrendoppel konnte das Auftaktspiel deutlich gewinnen, während das 1. HD im ersten Satz hart umkämpft war. Am Ende behielten Jürgen&René die Oberhand.
Thomas gewann den ersten Satz seines 2. Herreneinzels deutlich, gab den 2. knapp ab und konnte sich im 3. Satz durchsetzen und so den wichtigen 3. Punkt beisteuern, so dass uns nur noch ein Punkt zum Mannschafserfolg fehlte. Im ersten Herreneinzel hatte Ralf Dirk nichts entgegenzusetzen.
Nachdem Jie&Jürgen sich im 1. Mixed warmgespielt hatten, holten sie den 2. sowie 3. Satz und sorgten so für unseren Sieg, den Jie&René im 2. Mixed sogar noch auf 5:2 ausbauten. Ein sehr gutes Mannschaftsergebnis.

Die Saison beschließen wir in gut 3 Wochen, am 10. April, in Unterpörlitz.


1. BC Schmalkalden - 1. Ilmenauer BC 2:5 Runde 9/ 18.03.2019
1.HD Fräntzki,D./Voigt,M - Breuer/Lips 24:26 21:14 17:21
62:61 1:2
2.HD Damm/Amarell - Handte/Schubert 11:21 12:21
23:42 0:2
DD Michel/Weller - unbesetzt 21:  0 21:  0
42:  0 2:0
1.MX Michel/Amarell - Pei/Breuer 21:16 15:21 17:21
53:58 1:2
2.MX Weller/Voigt,M. - Pei/Lips 10:21 11:21
21:42 0:2
1.HE Fräntzki,D. - Schubert 21:  7 21:10
42:17 2:0
2.HE Eckhardt - Handte 12:21 21:19 14:21
47:61 1:2








290:281 7:10

Erstellt am:  18.03.2019
Erstellt durch:  Ralf

   Projektfahrt zu den YONEX GERMAN OPEN

Ein spannendes Wochenende erlebten Holger Bauerschmidt, Antonia Schön, Lisa-Marie Noack, Mathias Schön, Florian Otto, Lasse Seifert und Leon Schröder anlässlich der YONEX GERMAN OPEN in Mülheim a.d.Ruhr.

Mit dem schul- und arbeitsfreien Freitag ging es schon gut los. Gut gelaunt stiegen die Teilnehmer aus Ilmenau, Unterpörlitz und Themar in den Kleinbus Richtung Jugendherberge Sportpark Duisburg. Dort angekommen wartete schon das erste Highlight. Gleich neben der JH spielte im Stadion Duisburg der MSV in der 2. Bundesliga gegen den 1.FC Magdeburg. Die Duisburger gewannen durch ein Kopfballtor in der Schlussminute mit 1:0, so dass die Stimmung rund ums Stadion gut war.

Am Samstag, nach einem reichhaltigen und ausgiebigen Frühstück, ging es zur "innogy"-Sporthalle nach Mülheim. Dort stieß auch noch Paul Chudziak zum Team und bei kühlen Temperaturen musste die Thüringer Truppe 1,5 Stunden am Einlass verharren. Doch das Warten hat sich gelohnt. Mit besten Plätzen hinter dem Center-Court konnte die Weltspitze des Badminton-Sports live beobachtet werden. Neben zahlreichen Höhepunkten ragte das Herreneinzel-Halbfinale zwischen Weltmeister Kento Momota und Hans-Kristian S. Vittinghus noch heraus. Nach fast 6 Stunden Badminton-Power ging es dann wieder Richtung Heimat. Gegen 01:30 Uhr lagen dann alle, hochmotiviert von den Erlebnissen, zufrieden in ihren Betten.

Auf ein Neues 2020.



Erstellt am:  11.03.2019
Erstellt durch:  Holger

   Punktspiele - 13./14.&16./17. Runde

Erstellt am:  11.03.2019
Erstellt durch:  Ralf

   3. Verbandsranglistenturnier AK U.15 in Bad Frankenhausen

Max Keßler gewinnt Raphael Sattel Platz 4

Die Ilmenauer Max Keßler und Raphael Sattel kamen mit hervorragenden Platzierungen vom 3. Wertungsturnier der AK U.15 aus Bad Frankenhausen zurück.

Raphael kam gleich gut ins Turnier rein und stand nach Siegen über Konrad Tempel (Jena, 21:13, 21:16) und Janek Imhof (Hermsdorf, 21:12, 21:15) im Halbfinale gegen seinen Vereinskameraden Max Keßler. Trotz Niederlage und dem verlorenen Spiel um Platz 3 gegen Jonas Litzrodt (Erfurt, 13:21, 11:21) war dies die bisher beste Platzierung für Raphael.

Max Keßler startete von Setzposition 1 ins Turnier und griff nach Freilos in Runde Eins im Viertelfinale in das Geschehen ein. Gegen Lorenz Büschel (Jena, 21:10, 21:16) musste Max gleich voll konzentriert sein, um einen sicheren Sieg einzufahren. Im anschließenden Vereinsduell konnte sich Max erwartungsgemäß mit 21:15, 21:15 gegen Raphael Sattel durchsetzen und traf im Finale auf den Jenaer Florian Belke. Der 1. Satz ging mit 21:19 knapp an den Ilmenauer. Im 2. Satz machte Max dann den Turniersieg mit 21:11 perfekt.

Erstellt am:  26.02.2019
Erstellt durch:  Holger

   Freizeit-Cup - 8. Runde

1. Ilmenauer BC - TSV 1911 Themar

In unserem letztem Heimspiel dieser Saison hatten wir den TSV Themar zu Gast.
Leider konnte Anja kurzfristig nicht mitspielen, so dass wir das Damendoppel kampflos abgeben mussten.

Unsere beiden Herrendoppel sorgten für unsere ersten 2 Punkte, wobei Jürgen&John im 1. Herrendoppel im 2. Satz einen Rückstand von 14:17 noch in einen gelungenen Sieg umwandelten.
Anschließend war unser 2. Mixed mit Jie&René genauso erfolgreich, wie John im 2. Einzel.
Zu guter Letzt holten Ralf im 1. Herreneinzel sowie Jie&Jürgen im 1. Mixed jeweils in 2 Sätzen die verbleibenden Punkte, so dass wir ein gutes 6:1 einfahren konnten.

Mit 4 Punkten Vorsprung können wir in 3 Wochen, am 18. März, nun beruhigt nach Schmalkalden zum Tabellenzweiten fahren.


1. Ilmenauer BC - TSV 1911 Themar 6:1 Runde 8/ 25.02.2019
1.HD Breuer/Lim - Schubert/Abel 21:10 21:19
42:29 2:0
2.HD Lips/Schubert - Hopf/Schröder 21:14 21:11
42:25 2:0
DD unbesetzt - Mayer/Otto   0:21   0:21
  0:42 0:2
1.MX Pei/Breuer - Abel/Otto 21:  8 21:  7
42:15 2:0
2.MX Pei/Lips - Otto/Bräuling 21:  9 21:  4
42:13 2:0
1.HE Schubert - Schubert 21:16 21:17
42:33 2:0
2.HE Lim - Schröder 21:15 21:  5
42:20 2:0








252:177 12:2

Erstellt am:  25.02.2019
Erstellt durch:  Ralf

   Punktspiele - 12.&14./15. Runde

Erstellt am:  25.02.2019
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringer Meisterschaft der Junioren U.22
   Thüringer Meisterschaft der Oldis O.35 bis O.75

Steven Röhner Junioren-Landesmeister im Doppel
Anne Seifert, Thomas Pompe und Jürgen Schäfer Titelträger bei den Oldis


AK U.22
Mit Steven Röhner und Bruno Kassner waren bei den Junioren zwei Ilmenauer am Start.
Im Einzel mussten sich beide im Halbfinale den Favoriten aus Gera, Felix Hempel bzw. Paul Forner, geschlagen geben.
Im Doppel kam Bruno Kassner mit Partner Ramon Uczessanek (Mühlhausen) ebenso auf Platz 3. Steven Röhner hatte den für Weimar spielenden Ilmenauer Jannis Wagner an seiner Seite. Und ihnen gelang der große Wurf. Nach einem sicheren Sieg gegen Kassner/Uczessanek (21:15, 21:9) trafen sie im entscheidenden Spiel auf Hempel/Forner. Nach 20:22 in der Verlängerung des 1. Satzes konnten Röhner/Wagner mit einer Energieleistung das favorisierte Geraer Doppel noch mit 21:19, 21:19 in die Knie zwingen!
Im Mixed kamen Bruno Kassner/Lea Schmidt (Hermsdorf) auf Platz 3 sowie Steven Röhner/Luisa Schubert (Erfurt) auf Platz 5.

Oldis O.35 bis O.70
"Endlich Alt" war das scherzhafte Motto bei der Premiere von Anne Seifert in der AK O.35.
Als "jüngste" Teilnehmerin lies die Unterpörlitzerin nichts anbrennen. Mit Siegen über Claudia Rödl (USV Jena, 21:8, 21:10) und Tanja Muhle (Themar, 21:12, 21:3) holte sie sich souverän den Einzeltitel. An der Seite ihres Vereinskameraden Thomas Pompe kam nach Siegen über Marcus Drehmann/Christin Schützke (Schwarza, 21:8, 21:4) und Eike Stephan/Claudia Rödl (USV Jena, 21:15, 21:17) auch der Mixedtitel dazu.
Die Ilmenauer Jürgen Breuer mit Partnerin Rebekka Dittrich (Lok Erfurt) und Ralf Schubert, mit Partnerin Tanja Muhle (Themar) kamen auf Platz 5 bzw. Platz 3.
Weitere Podestplätze für die Ilm-Kreis-Aktiven gab es im Herreneinzel. So kam Thomas Pompe in der O.40 auf Platz 2 sowie Ralf Schubert auf Platz 3. Weitere Dritte Plätze gab es für Jürgen Breuer in der AK O.45, für Holger Bauerschmidt in der AK O.50 und für Jürgen Schäfer in der AK O.70.
Im Herrendoppel konnten Michael Otto/Thomas Pompe den Silberrang erkämpfen, gefolgt von Jürgen Breuer/Ralf Schubert mit Platz 3.
Im Doppel der Älteren wurden die Klassen O.60 bis O.70 zusammengelegt. Jürgen Schäfer spielte erstmals mit dem Suhler Harry Wolfram. In der Gesamtwertung auf Platz 3 waren sie dann aber Titelträger in der AK O.60.

Nun stehen die Südwestdeutschen Meisterschaften an. Die Junioren tragen am 16./17. März ihre Titelkämpfe aus und die Oldis spielen vom 05.-07. April in Betzdorf (Rheinland).

Erstellt am:  21.02.2019
Erstellt durch:  Holger

   Punktspiele - 10./11. &12./13. Runde

Erstellt am:  11.02.2019
Erstellt durch:  Ralf

   Training in den Winterferien

Montag, 11.02.: kein Kinder- und Jugendtraining, Erwachsenentraining: 18.00-22.00 Uhr
Freitag, 15.02.: kein Training
Ab 18.02. wieder Training zu den gewohnten Zeiten.

Viel Spaß in den Winterferein!

Erstellt am:  07.02.2019
Erstellt durch:  Adrian

   3. Thüringenrangliste AK U.09/U.11 2018/19 in Weimar

Fabian Röhner und Larissa Seyring unter den Top 5
Antonia Schön Zweite in Leistungsgruppe B
Adrian Schmidt mit bestem Satzverhältnis in Leistungsgruppe C
Alina Hedler und Lilly Schneller teilen sich Sieg in Leistungsgruppe E


In der nagelneuen Sporthalle in der Nordstraße in Weimar ging es in Vorbereitung der Thüringer Meisterschaften für die U.11er um letzte Ranglistenpunkte und damit gute Ausgangspositionen. Darunter 2 Jungen und 4 Mädchen vom 1. Ilmenauer BC.
Fabian Röhner und Larissa Seyring waren in der stärksten Leistungsgruppe A gefordert.
Leider blieben beide sieglos. Sie bleiben aber weiter unter den Top Fünf.
In Leistungsgruppe B kam Antonia Schön mit 3 Siegen, bei einer Niederlage, auf einen hervorragenden 2. Platz, was ihr zur Meisterschaft einen Setzplatz einbringt.


Adrian Schmidt, bei seinem zweiten Turnier überhaupt, konnte in Leistungsgruppe C ebenso 3 Spiele gewinnen. Am Ende waren neben Adrian noch Fynn Minner (Niederoßla) und Timon Ulbricht (Weimar) alle mit 3:1 Siegen punktgleich. Das bessere Satzverhältnis sicherte Adrian den Gesamtsieg in dieser Gruppe.


Alina Hedler und Lilly Henschel konnten in Leistungsgruppe E jeweils vier Spiele gewinnen und standen folgerichtig am Ende ganz vorn. Das bessere Satzverhältnis gab den Ausschlag zugunsten von Alina.



Erstellt am:  06.02.2019
Erstellt durch:  Holger

   Freizeit-Cup - 7. Runde

1. Ilmenauer BC - SG 1951 Sonneberg

In unserer Halle empfingen wir den geteilten Tabellenzweiten, Sonneberg, zum vorletzten Heimspiel der Saison. Die beiden vorangegangenen Begegnungen gingen 4:3 aus, wobei das Hinspiel im Oktober erst in der letzten Partie entschieden wurde - so waren erquickende Spiele zu erwarten.
Wir konnten bis auf den erkrankten Jensen unsere volle Mannschaft aufstellen, während die Sonneberger auf eine Dame verzichten mussten, so dass wir am Anfang kampflos mit 1:0 in Front lagen.

In den beginnenden Herrendoppeln ging es entsprechend knapp zur Sache - Jürgen&John im ersten Herrendoppel mussten 3 Sätze für ihren Sieg spielen, während René&Ralf zwar nur über die normale Distanz gehen mussten, dafür jedoch bis zum 27:25 gefordert waren.
Im bereits 7. Aufeinandertreffen gewann Jürgen im ersten Herreneinzel gegen Max, während Anja&Ralf im umkämpftesten aller Spiele in der Verlängerung des Entscheidungssatzes hauchdünn gegen das starke Duo aus Sarah&Condro unterlagen. -> 4:1
Zu guter Letzt obsiegte sowohl John im 2. Herreneinzel als auch Jie&René im 2. Mixed in jeweils engen Duellen, so dass sich das starke 6:1 am Ende deutlicher liest als die eigentlichen Begegnungen es widerspiegelten.

Unser letztes Freizeit-Cup-Heimspiel bestreiten wir in 3 Wochen, am 25. Februar, gegen Themar.


1. Ilmenauer BC - SG 1951 Sonneberg 6:1 Runde 7/ 04.02.2019
1.HD Breuer/Lim - Schlossarek/Heinlein 19:21 21:10 21:  7
61:38 2:1
2.HD Lips/Schubert - Behrend/Sekti 21:14 27:25
48:39 2:0
DD Stachorra/Pei - unbesetzt 21:  0 21:  0
42:  0 2:0
1.MX Stachorra/Schubert - Schlossarek/Sekti 21:23 21:15 20:22
62:60 1:2
2.MX Pei/Lips - Schlossarek/Heinlein 21:19 21:19
42:38 2:0
1.HE Breuer - Schlossarek 21:16 21:13
42:29 2:0
2.HE Lim - Behrend 21:11 22:20
43:31 2:0








340:235 13:3

Erstellt am:  05.02.2019
Erstellt durch:  Ralf

   2. Verbandsranglistenturnier AK U.15 in Weimar

Max Keßler im Finale

Für Max Keßler begann das neue Wettkampfjahr sehr erfolgreich. Beim Verbandsranglistenturnier in Weimar konnte er sich mit starken Leistungen bis ins Endspiel durcharbeiten. Im Achtelfinale, gegen Emanuel Santos (Jena), gab es zum Auftakt ein klares 21:10, 21:6. Gegen Luis Haupt (Niederroßla) musste Max im Viertelfinale nach 21:16 und 19:21 in den Entscheidungssatz, welchen er 21:14 gewann. Im Halbfinale traf Max auf Florian Belke (Jena), gegen den er von Anfang an zeigte, dass er ins Finalspiel will, was Max mit 21:14 und 21:15 eindrucksvoll bestätigte. Gegen seinen Weimarer Dauerrivalen Nils Ohlow ging der 1. Satz mit 9:21 glatt daneben. Doch nun zeigte Max Kämpferqualitäten und gewann seinerseits den 2. Satz in der Verlängerung 22:20. Im offenen Schlagabtausch musste sich Max dann im 3. Satz knapp 19:21 geschlagen geben.
Mit Raphael Sattel und Luca Klauder waren zwei weitere Ilmenauer am Start. Mit jeweils zwei Siegen, bei zwei Niederlagen, kam Raphael auf Platz 10 und Luca auf Platz 11.

Erstellt am:  28.01.2019
Erstellt durch:  Holger

   Punktspiele - 8./9. &11./12. Runde

Erstellt am:  21.01.2019
Erstellt durch:  Ralf

   Freizeit-Cup - 6. Runde

TSV Meiningen - 1. Ilmenauer BC

In kräftigem Schneetreiben begaben wir uns auf den Weg gen Meiningen.

In den ersten drei Doppelspielen konnten wir trotz jeweils knapper zweiter Sätze bei den Herren eine Bilanz von 3:0 vorlegen.
Diese Tendenz setzte sich im folgenden ersten Mixed mit Anja&Ralf fort, die ihr Spiel glatt gewinnen konnten. Im ersten Herreneinzel ging es im ersten Satz in die Verlängerung bevor Jürgen den 2. Satz deutlich gewann. Das spannendste Spiel des Tages lieferte Thomas im 2. Einzel ab, der gut kämpfte und am Ende des 3. Satzes knapp als Sieger hervorging.
Den Abschluss bildete unser zweites Mixed mit Jie&René, die den finalen Punkt zum 7:0 beisteuerten. Ein starkes Ergebnis gegen gut aufgestellte Theaterstädter, welches uns weiter an der Tabellenspitze des Freizeit-Cups verweilen lässt, auch wenn die Schmalkalder ebenfalls ein 7:0 einfahren konnten.

Unser nächstes Spiel findet am 4. Februar in unserer Halle gegen Sonneberg statt.


TSV Meiningen - 1. Ilmenauer BC 0:7 Runde 6/ 14.01.2019
1.HD Grimm/König - Breuer/Lips 10:21 19:21
29:42 0:2
2.HD Angermüller/Böttger - Handte/Schubert 12:21 19:21
31:42 0:2
DD Weber/Müller - Stachorra/Pei 15:21 15:21
30:42 0:2
1.MX Weber/Angermüller - Stachorra/Schubert 13:21 16:21
29:42 0:2
2.MX Muhle/Böttger - Pei/Lips   9:21 15:21
24:42 0:2
1.HE Grimm - Breuer 20:22 13:21
33:43 0:2
2.HE König - Handte 21:16 16:21 19:21
56:58 1:2








232:311 1:14

Erstellt am:  14.01.2019
Erstellt durch:  Ralf

   Punktspiele - 9.&10. Runde

Erstellt am:  14.01.2019
Erstellt durch:  Ralf

   25. Offene Bezirksmeisterschaften Südthüringen O.19
   7. Offene Bezirksklassenmeisterschaften Südthüringen O.19

Bruno Kassner/Steven Röhner gewinnen Herrendoppel, Hermsdorf stark

36 Spieler aus 10 Vereinen nahmen an der von uns ausgerichteten Bezirksmeisterschaft Süd teil.
Der SV Hermsdorf trumpfte in den Einzeln der Bezirksmeisterschaft stark auf und holte sich mit Alexander Dycke bei den Herren und Lea Schmidt bei den Damen beide Titel. Im Herrendoppel setzte sich unser Heimteam Bruno Kassner/Steven Röhner durch. Bei den Damen siegten Anne Seifert/Christa Zeiß (SV 1881 Unterpörlitz/Feinmess Suhl) und im Mixed das Duo des Erfurter BV Thomas Moritz/Katja Litzrodt.
In der Bezirksklassenmeisterschaft hatte im Herreneinzel der Unterpörlitzer Michael Otto die Nase vorn, im Dameneinzel gewann Lisa-Marie Noack, ebenfalls vom SV 1881 Unterpörlitz, im Herrendoppel André Wolf/Marcus Drehmann vom SV Schwarza, im Damendoppel die Spielgemeinschaft aus Sonneberg und Schmalkalden, namentlich Sarah Schlossarek/Claudia Michel, sowie im Mixed Max&Sarah Schlossarek - beide von der SG 1951 Sonneberg.

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft

Herreneinzel

Dameneinzel

Herrendoppel

Damendoppel

Mixed


Ergebnisse der Bezirksklassenmeisterschaft

Herreneinzel

Dameneinzel

Herrendoppel

Damendoppel

Mixed

Erstellt am:  06.01.2019
Erstellt durch:  Ralf

   Trainingspause bis zum 7. Januar

Vom 18. Dezember bis zum 6. Januar ist Trainingspause. Wir starten wieder am Montag, dem 7. Januar.
Am Sonntag, dem 6. Januar tragen wir die Bezirksmeisterschaft Südthüringen aus.

Der 1. Ilmenauer BC wünscht allen Spielern frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

Erstellt am:  18.12.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Familien-Weihnachts-Turnier 2018

15 Familien-Teams nahmen am 3. Advent beim traditionellen Familien-Weihnachtsturnier des 1. Ilmenauer BC in der Ilm-Sporthalle Ilmenau teil.
So konnten sich viele Muttis & Vatis wieder davon überzeugen, dass Badminton mehr ist als das Zuspielen auf der Wiese und kamen ganz schön ins Schwitzen...
Bei Glühwein, Kuchen und Weihnachtsgebäck stand dabei der Spaß absolut im Mittelpunkt. Jedes Team bekam eine Urkunde und die Kinder einen Weihnachts-Glücksbringer. Bei der Auswertung wurde in mehrere Kategorien eingeteilt, so dass es am Ende praktisch nur Sieger gab.
Beim Kinder-Badminton-Quiz war Ella Kassner die stolze Siegerin des Hauptpreises, einem Riesen-Schokoladen-Weihnachtsmann.
Am Rande des Turnieres wurde der langjährige Hallenwart, Udo Botzki, in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er war durch seine engagierte Arbeit viele Jahre ein zuverlässiger Partner bei der Ausrichtung von Turnieren.

Vater und Tochter - A
1. Antonia Schön & V.
2. Hannah Höpfner & V.

Vater und Tochter - B
1. Nele Schulz & V.
2. Annika Schramm & V.

Vater und Sohn - A
1. Fabian Röhner & V.
2. Frido Kassner & V.
3. Adrian Schmidt & V.

Mutter und Tochter
1. Denise Schramm & M.
2. Larissa Seyring & M.
3. Ella Kassner & M.

Mutter und Sohn
1. Max Keßler & M.

Geschwister
1. Raphael & Eric Sattel

Freunde
1. René Lips & Johann Höpfner

Sonstige
1. Angi Seyring und Oma

Erstellt am:  18.12.2018
Erstellt durch:  Holger

   Punktspiele - 6./7./8. Runde

Erstellt am:  17.12.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Freizeit-Cup - 5. Runde

1. Ilmenauer BC - SV 1880 Unterpörlitz

Am heutigen Montag stand unser mittlerweile 3. Derby in der Ilmsporthalle gegen unsere Unterpörlitzer Nachbarn auf dem Programm. Dies traf nicht nur geographisch, sondern auch tabellarisch zu, da sich die ersten beiden Mannschaften des Freizeit-Cups gegenüberstanden.
Auf unserer Seite feierte Thomas seine Freizeit-Cup-Premiere, auf Unterpörlitzer Seite Kristin.

Jürgen&John in unserem ersten Herrendoppel bekamen mit Erik&Johannes einen schweren Brocken vorgesetzt. Dies spiegelte sich im sehr knappen Ergebnis des zweiten Satzes wider, den die Gäste in der Verlängerung für sich entschieden und somit das Match gewannen. Unser Damendoppel mit Anja&Jie holte in zwei guten Sätzen den Sieg, wie auch Thomas&Ralf im 2. Herrendoppel, so dass der Zwischenstand 2:1 lautete.
Anschließend war John im 2. Herreneinzel glatt in 2 Sätzen erfolgreich, ebenso Anja&Ralf im 1. Mixed, so dass wir den wichtigen 4. Mannschaftspunkt einfahren konnten. Im längsten Spiel des Tages trafen Jürgen und Erik im ersten Herreneinzel zum vierten Mal aufeinander. Nachdem beide einen Satz gewonnen hatten, gestaltete sich auch der 3. Satz relativ ausgeglichen. Am Ende holte der Gast den Sieg zum zwischenzeitlichen 4:2 für uns.
Im letzten Spiel des Tages agierten Jie&Thomas zum ersten Mal zusammen und machten ihre Sache gut, indem sie das 2. Mixed gewannen und so den Endstand zu unserem 5:2-Erfolg sicherstellten. Somit können wir mit weißer Weste in die Winterpause gehen.

Unser nächstes Spiel, die erste Begegnung der Rückrunde, findet am Montag, dem 14. Januar in Meiningen statt.


1. Ilmenauer BC - SV 1880 Unterpörlitz 5:2 Runde 5/ 03.12.2018
1.HD Breuer/Lim - Wöhner/Kaizik 14:21 20:22
34:43 0:2
2.HD Handte/Schubert - Rudolf/Vogler 21:19 21:  9
42:28 2:0
DD Stachorra/Pei - Weipert/Hoffmann 21:15 21:14
42:29 2:0
1.MX Stachorra/Schubert - Hoffmann/Vogler 21:13 21:14
42:27 2:0
2.MX Pei/Handte - Hager/Rudolf 21:14 21:15
42:29 2:0
1.HE Breuer - Wöhner 21:16 15:21 18:21
54:58 1:2
2.HE Lim - Kaizik 21:12 21:18
42:30 2:0








298:244 11:4

Erstellt am:  03.12.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Freizeit-Cup - 4. Runde

1. Ilmenauer BC - 1. BC Schmalkalden

Heute trafen wir zu Hause auf den aktuellen Titelträger des Freizeit-Cups, den 1. BC Schmalkalden. Die Bilanz unserer Begegnungen der letzten 6 Jahre ist mit 6:6 vollkommen ausgeglichen, so dass wir spannende Spiele erwarteten.

Zum Auftakt gaben sich die Doppel die Ehre. Unser Damendoppel mit Anja&Jie holte sich gegen gute Gegenspielerinnen in 2 Sätzen den Sieg, wie auch John&Ralf im 2. Herrendoppel. Im 1. HD hatten Jürgen&Shuo eine schwierige Aufgabe gegen Dirk&René zu bewältigen. Nachdem die ersten beiden Sätze keine Entscheidung brachten, holten sich unsere Spitzenspieler den 3. Satz sehr deutlich und sorgten so für eine beruhigende 3:0-Führung.
Im 1. Mixed standen sich im Klassiker Anja&Ralf sowie Claudia&Jan gegenüber. Die 6. Begegnung konnten wir in 2 Sätzen für uns entscheiden und somit den wichtigen Punkt zum 4:0-Sieg einfahren.
Im 2. Mixed ging es enger zu - Jie&John mussten 3 Sätze lang kämpfen, um ihr Spiel zu gewinnnen. Shuo holte sich das 2. Herreneinzel und Jürgen im 1. HE gab im Spiel gegen Dirk alles, holte sich den 2. Satz - am Ende obsiegte jedoch der Gast und holte den verdienten Ehrenpunkt. Ein Lob an unsere ganze Mannschaft für die starke Leistung! Mit diesem unerwartet hohen 6:1-Sieg verteidigen wir unsere Tabellenführung im Freizeit-Cup Süd-Thüringen.

Genau in 2 Wochen, am 3. Dezember, begrüßen wir das Team aus Unterpörlitz in unserer Halle zum letzten Spiel des Jahres.


1. Ilmenauer BC - 1. BC Schmalkalden 6:1 Runde 4/ 19.11.2018
1.HD Breuer/Feng - Fräntzki/Amarell 21:18 15:21 21:  6
57:45 2:1
2.HD Lim/Schubert - Eckardt/Damm 21:10 21:13
42:23 2:0
DD Stachorra/Pei - Weller/Michel 21:15 21:18
42:33 2:0
1.MX Schubert/Stachorra - Michel/Lippold 21:12 21:19
42:31 2:0
2.MX Pei/Lim - Weller/Amarell 21:15 18:21 21:16
60:52 2:1
1.HE Breuer - Fräntzki> 16:21 21:15 16:21
53:57 1:2
2.HE Feng - Lippold 21:12 21:16
42:28 2:0








338:269 13:4

Erstellt am:  19.11.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Punktspiele - 5.&6. Runde

Erstellt am:  12.11.2018
Erstellt durch:  Ralf

   1. Verbandsranglistenturnier AK U.13 und U.17 in Gera

Ilmenauer Max Keßler gewinnt Thüringer Verbandsrangliste U.17
Larissa Seyring im Halbfinale U.13


Die bundesweite Umstellung des Terminkalenders vom Schuljahr auf das Kalenderjahr bringt auch in Thüringen Veränderungen, so dass die Turnierserien auf Landesebene mit dem Stichtag 31.12.2019 bereits im November 2018 beginnen.

AK U.17
So startete der erst 12-jährige Max Keßler in der AK U.17 und sorgte gleich für einen Paukenschlag. Die Abwesenheit der vorqualifizierten Landeskader nutzte Max aus und erspielte sich die Maximalpunktzahl. Im Viertelfinale bezwang Max Moritz Zimmermann (Hermsdorf) 21:6, 21:5. Im Halbfinale gegen Luca Morgenbrod (Unterpörlitz) konnte Max nach 21:13 und 16:21 den Entscheidungssatz 21:18 gewinnen. Und im Endspiel gegen Luca Stirnat (Hermsdorf) krönte Max seine gute Leistung mit einem 21:15-, 23:21-Sieg.
Raphael Sattel musste sich in der 1. Runde gegen Luca Stirnat geschlagen geben, konnte aber mit drei Siegen über Iean Gottwald (Suhl), Janek Imhof (Hermsdorf) und Farian Voigtberger (Sömmerda) noch Platz 9 erreichen.

AK U.13
Hier waren vom 1. Ilmenauer BC zwei Mädchen und zwei Jungen am Start.
Fabian Röhner konnte in der Auftaktrunde gegen Fabian Hempel (Gera) gewinnen, verlor aber die nachfolgenden Spiele, was ihm am Ende den 8. Platz einbrachte. Eric Sattel konnte bei zwei Niederlagen ein Spiel gewinnen und kam auf Platz 10.
Bei den Mädchen verlor Antonia Schön zum Auftakt in drei Sätzen gegen Fanni Wendt (Hermsdorf), kam aber mit zwei Siegen in den Platzierungsspielen noch auf Platz 9.
Larissa Seyring konnte zum Auftakt gegen Mirella Hempel klar 21:0, 21:2 gewinnen und zog mit einem weiteren Sieg gegen Luisa Nowotnick (Hermsdorf) mit 21:9, 21:10 ins Halbfinale ein. Gegen die spätere Siegerin Victoria Schubert (Erfurt) und im Spiel um Platz Drei gegen Lilli Stempler (Hermsdorf) hatte Larissa das Nachsehen und wurde gute 4.

Erstellt am:  14.11.2018
Erstellt durch:  Holger

   2. Thüringenrangliste AK U.09/U.11 2018/19 in Suhl

Larissa Seyring behauptet sich in Leistungsgruppe A
Fabian Röhner, Eric Sattel und Antonia Schön jeweils Gruppenzweite
Premierensiege für Lilly Schneller und Adrian Schmidt


Drei Jungen und drei Mädchen vom 1. Ilmenauer BC machten sich auf den Weg zum 2. Wertungsturnier der Unter-11-jährigen nach Suhl.
Für Lilly Schneller und Adrian Schmidt, welche erst dieses Schuljahr mit dem Badminton spielen begonnen haben, war es die Turnierpremiere. Diese war mit 3:2 Siegen für Adrian sowie 2:2 Siegen für Lilly durchaus gelungen.
Antonia Schön konnte, bei zwei Niederlagen, zwei Spiele gewinnen und landete auf Grund des besten Spielverhältnisses auf Platz 2 in Leistungsgruppe B.
Ebenso auf Platz 2 kam Fabian Röhner in Leistungsgruppe B mit 4 Siegen, bei nur einer Niederlage. 4 Siege, bei einer Niederlage, gelang auch Eric Sattel in Leistungsgruppe C, was mit Platz 2 belohnt wurde.
Larissa Seyring musste sich in Leistungsgruppe A mit den Besten messen. Sina Otto aus Unterpörlitz, welche souverän die Rangliste anführt, ist dabei noch kein Maßstab (5:15, 7:15). In den Spielen gegen Lilli Stempler (Hermsdorf, 12:15, 15:17) und Nele Lozze (Erfurt, 15:13, 6:15, 13:15) zahlte Larissa noch etwas Lehrgeld, zeigte aber auch, dass sie durchaus das Potenzial für Platz 2 hat. Der Sieg gegen Lena Femböck (Unterpörlitz, 15:5, 15:7) sicherte den Verbleib in der Leistungsgruppe A.
Die Endplatzierungen:
Larisssa Seyring 4., Antonia Schön 7., Lilly Schneller 19., Fabian Röhner 8., Eric Sattel 14., Adrian Schmidt 21.

Erstellt am:  08.11.2018
Erstellt durch:  Holger

   1. Thüringenrangliste AK U.09/U.11 2018/19 in Ilmenau

Larissa Seyring gewinnt souverän Leistungsgruppe B und steigt in Spitzengruppe auf

Mit zwei Jungen und zwei Mädchen war der 1. Ilmenauer BC in heimischer Halle beim 1. Thüringenranglistenturnier der AK U.11 am Start.
Dabei zeigte sich Larissa Seyring in Leistungsgruppe B in Top-Verfassung. Mit klaren Siegen über Payton Tobien (Bad Frankenhausen, 21:6, 21:1), Maily Hausdörfer (Suhl, 21:1, 21:6), Skye Schumann (Unterpörlitz, 21:4, 21:1) und Fanni Wendt (Hermsdorf, 21:1, 21:14) sicherte sich Larissa den Gruppensieg und steigt in Leistungsgruppe A auf.
Wie schwer es in der Spitzengruppe ist, mussten Antonia Schön bei den Mädchen und Fabian Röhner bei den Jungen erfahren, welche beide leider ohne Sieg blieben. Auch Frido Kassner, in Gruppe B startend, erwischte keinen guten Tag, wobei bei den knappen Niederlagen gegen Felix Litzrodt (Erfurt, 17:21, 21:14, 17:21) und Marlon Zeißner (Gera, 18:21, 19:21) mehr drin war.
Die Endplatzierungen:
Antonia Schön 6., Larisssa Seyring 7., Fabian Röhner 6., Frido Kassner 11.


Larissa gewinnt Leistungsgruppe B


Erstellt am:  08.11.2018
Erstellt durch:  Holger

   Freizeit-Cup - 3. Runde

TSV 1911 Themar - 1. Ilmenauer BC

Die 3. Runde des Freizeit-Cups führte uns in die Sporthalle "An der Stadtmauer" in Themar. Dort erwarteten uns 2 neue Spieler, während wir, wie in der letzten Runde, auf Anja und Jensen verzichten mussten und die Gastgeber so mit 1:0 für das Damendoppel in Führung gingen.

Die beiden Herrendoppel mit Jürgen&John sowie René&Ralf begannen schwungvoll und holten sich mit ihren beiden Siegen die Führung zum 2:1 zurück.
Auch die beiden Herreneinzel setzten sich gegen gut kämpfende Heimspieler jeweils glatt in 2 Sätzen durch, ebenso das Mixed mit Jie&René.
Im letzten Spiel des Tages traf unser 2. Mixed mit Jie&John auf Christa&Tino. Es entwickelte sich ein spannendes Duell, in dem unser Team erst am Ende der Sätze jeweils einen kleinen Vorsprung herausarbeiten konnte und so den letzten Punkt zum Endresultat von 6:1 beitrug.

Am 19. November treffen wir in unserer Halle auf den Titelverteidiger aus Schmalkalden.


TSV 1911 Themar - 1. Ilmenauer BC 1:6 Runde 3/ 07.11.2018
1.HD Rauschenberg/Schilling - Breuer/Lim   5:21 11:21
16:42 0:2
2.HD Schröder/Schröder - Lips/Schubert 11:21 11:21
22:42 0:2
DD Zeiß/Schröder - unbesetzt 21:  0 21:  0
42:  0 2:0
1.MX Hopf/Schröder,D. - Pei/Lips 12:21   8:21
20:42 0:2
2.MX Schröder,T./Zeiß - Pei/Lim 17:21 18:21
35:42 0:2
1.HE Rauschenberg - Breuer 12:21 13:21
25:42 0:2
2.HE Schröder,L. - Schubert 17:21   7:21
24:42 0:2








184:252 2:12

Erstellt am:  07.11.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Punktspiele - vorgezogene 5. Runde

Verbandsklasse
Runde 5: SpG Ilmenau/Unterpörlitz - SV Blau-Weiß Gotha 5:3
Runde 6: SpG Ilmenau/Unterpörlitz: spielfrei


Erstellt am:  06.11.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringer Meisterschaften der Altersklassen U.13, U.15 und U.19 2018

Max Keßler Vizelandesmeister in Doppel und Einzel AK U.13

Bei den diesjährigen Thüringer Nachwuchs-Meisterschaften waren vom 1. Ilmenauer BC Steven Röhner (U.19), Max Keßler (U.13 und U.15), Raphael Sattel (U.15) und Luca Klauder (U.15) am Start.

Für Steven Röhner lief es in der AK U.19 diesmal nicht so gut. So musste er sich im Einzel bereits im Viertelfinale Arne Messerschmidt (Meiningen) in drei Sätzen 21:17, 15:21, 10:21 geschlagen geben. Und auch im Mixed, mit Partnerin Luisa Schubert (Erfurt), war im Viertelfinale gegen die Jenaer Sportgymnasiasten Moritz Scheler/Lea Kämnitz mit 13:21, 21:19, 13:21 Schluss.

Für Luca Klauder und Raphael Sattel hieß es in der AK U.15 weiter Erfahrungen zu sammeln. Im Doppel belegten sie gemeinsam Platz 9. Im Einzel kam Luca am Ende auf Platz 18 und Raphael auf Platz 13. Max Keßler kam im Einzel auf Platz 11 und mit Partner Lennert Pompe (Unterpörlitz) immerhin auf Platz 5.

In der AK U.13 war Max Keßler einer der Favoriten für die Podestplätze und bestätigte das mit guten Leistungen. Im Einzel bezwang Max im Viertelfinale Jonas Litzrodt (Erfurt) 21:12, 21:11 und setzte sich im Halbfinale gegen Benno Oßwald (Sportgym. Jena) mit 21:10, 13:21 und 21:16 durch. Im Finale musste er die Überlegenheit des Weimarers Nils Ohlow mit 13:21, 9:21 anerkennen.
Im Doppel hatte Max Christopher Wolff (Bad Frankenhausen) an seiner Seite. Beide kamen gut miteinander zurecht und bezwangen im Halbfinale Jonas Litzrodt/Lasse Seifert (Erfurt/Unterpörlitz) 21:12, 21:18. Das Endspiel gegen Nils Ohlow/Luis Haupt (Weimar/Niederroßla) war lange hart umkämpft. Nur knapp musste sich das Ilmenau/Bad Frankenhäuser Doppel in drei Sätzen 21:16, 16:21, 17:21 geschlagen geben. Zum Abschluss sicherte sich Max Keßler im Mixed mit Klara Marie Heise (Bad Frankenhausen) noch einen Bronzeplatz.

Erstellt am:  06.11.2018
Erstellt durch:  Holger

   26. Badminton-Camp vom 31.07.-11.08.2019 im Salzburger Land

Baden, Relaxen, Action & Fun in Sankt Johann!

Das Jugendhotel "Schlosshof", am Rande der Pongauer Bezirkshauptstadt St. Johann, wird 2019 erneut für zwölf Tage das Domizil der Thüringer Badmintonjugend sein.
Austoben bei Sport und Spiel können sich Jungen & Mädchen, ab 10 Jahren, welche Spaß an Bewegung und Natur haben, gern im Badesee plantschen und die Welt vom Gipfelkreuz aus entdecken wollen. Somit geht es wieder hoch hinaus, wenn der "Heukareck" erstürmt wird, es leckeren Apfelstrudel auf dem "Sternhof" gibt oder eine zünftige Jause auf der "Igeltalalm" den Thüringer Gaumen verwöhnt. Ebenso lassen wir uns von der "Liechtensteinklamm", mit seiner einzigartigen Schlucht, als Naturdenkmal beeindrucken.
Der langjährige Kontakt zu den Schülern und Jugendlichen des Post SV Salzburg wird im Rahmen von Freundschaftsspielen weiter vertieft. Dabei steht uns erstmalig die neu erbaute Sporthalle am Jugendhotel zur Verfügung!
Das Betreuerteam besteht aus lizenzierten Trainern, welche neben Badmintontechnik und Taktik ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Fun-Aktivitäten geplant haben.
Die Burg "Hohenwerfen" mit der einzigartigen Greifvogelflugschau sowie der Besuch der Kletterhalle sorgen neben Stadtbummel, Beachvolleyball, Indoor- und Outdoor-Trampolin, Tischtennis, der Kleinfeldanlage mit Kunstrasenplatz und Slackline für viel Abwechslung.
Der "St.-Johann-Monopoly-Abend", Gipsmasken herstellen und bemalen sowie die Fun-Olympiade, Schwimmen, relaxen & Boot fahren auf dem direkt vor der Haustür liegenden großen Badesee sind bei schönem Wetter tägliches Muss. Gemütliche Grillabende mit Lagerfeuer unterm Sternenhimmel und das beliebte "Wehrwolfspiel" runden alles wieder ab.
Erstellt am:  31.10.2018
Erstellt durch:  Holger

   Freizeit-Cup - 2. Runde

SG 1951 Sonneberg - 1. Ilmenauer BC

Zum 6. Mal in der Geschichte des Freizeit-Cups machten wir uns auf den Weg gen Sonneberg. Wir mussten ohne unsere beiden Stammspieler Anja und Jensen auskommen, während die Spielzeugstädter sich mit Condro weiter verstärkt haben. So starteten wir mit einem 0:1.

Das erste Herrendoppel mit Jürgen&John setzte sich zu Beginn glatt in 2 Sätzen durch, während das 2. Herrendoppel knapp an den gut spielenden Jan&Condro scheiterte.
Die beiden Herreneinzel mit Jürgen und Ralf holten sich deutlich ihre Spiele. Im 1. Mixed ging es dagegen äußerst eng zu - den ersten Satz musste unser Team in der Verlängerung abgeben und auch Satz Numero 2 ging knapp an die Heimmannschaft, so dass der Zwischenstand 3:3 lautete und das 2. Mixed entscheiden musste.
Jie&René behielten in einem guten ersten Satz die Nerven, holten sich den Zweiten souverän und sorgten so für unseren 4:3-Erfolg in Sonneberg.

Unser nächstes Freizeit-Cup-Spiel findet am Mittwoch in 2 Wochen, am 7. November in Themar statt.


SG 1951 Sonneberg - 1. Ilmenauer BC 3:4 Runde 2/ 24.10.2018
1.HD Schlossarek/Heinlein - Breuer/Lim 19:21 15:21
34:42 0:2
2.HD Behrend/Sekti - Lips/Schubert 21:19 21:18
42:37 2:0
DD Grundmann/Schlossarek - unbesetzt 21:  0 21:  0
42:  0 2:0
1.MX Grundmann/Sekti - Pei/Lim 22:20 21:19
43:39 2:0
2.MX Schlossarek/Heinlein - Pei/Lips 19:21 12:21
31:42 0:2
1.HE Schlossarek - Breuer 11:21 10:21
21:42 0:2
2.HE Behrend - Schubert 12:21   7:21
19:42 0:2








232:244 6:8

Erstellt am:  24.10.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Punktspiele - 3.&4. Runde

Erstellt am:  21.10.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Freizeit-Cup - 1. Runde

1. Ilmenauer BC - TSV Meiningen

Endlich geht er wieder los - der Freizeit-Cup. In der ersten Runde der Spielzeit 2018/19 begrüßten wir die Spieler des TSV Meiningen mit Neuzugang Sebastian in unserer Halle.

Wir starteten mit den Doppeln, die wir allesamt überzeugend für uns entscheiden konnten. -> 3:0
In den Mixed gab es mit Anja&René eine Neuerung, die sich auszahlte. Die beiden gewannen ihr Spiel glatt in 2 Sätzen. Jie&John hatten mehr zu tun, ihre Gegner holten sich den zweiten Satz, doch Nr. 3 ließen sie sich nicht nehmen. -> 5:0
Zu guter Letzt setzten sich Jürgen im ersten Herreneinzel sowie Ralf im zweiten Einzel durch und sorgten so für einen Kanterauftaktsieg mit weißer Weste.

In vier Wochen, am Mittwoch, dem 24. Oktober, werden wir in Sonneberg auf Punktejagd gehen.


1. Ilmenauer BC - TSV Meiningen 7:0 Runde 1/ 24.09.2018
1.HD Breuer/Lim - Heymel/Grimm 21:19 21:  8
42:27 2:0
2.HD Lips/Schubert - Hebenstreit/König 21:13 21:  4
42:17 2:0
DD Stachorra/Pei - Diekmann/Barth 21:12 21:  9
42:21 2:0
1.MX Lips/Stachorra - Grimm/Barth 21:11 21:11
42:22 2:0
2.MX Lim/Pei - Diekmann/Heymel 21:11 13:21 21:16
55:48 2:1
1.HE Breuer - König 21:11 21:14
42:25 2:0
2.HE Schubert - Hebenstreit 21:12 21:14
42:26 2:0








307:186 14:1

Erstellt am:  24.09.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Punktspiele - 1.&2. Runde

Erstellt am:  24.09.2018
Erstellt durch:  Ralf

   2. Blue-Sunrise-City-Cup in Jena

Bisher mussten wir Eintritt zahlen, um die Spielstätte der einzigen Mannschaft Thüringens in der 2. Badminton-Bundesliga zu betreten und hochkarätige Spiele zu sehen. Jetzt durften wir an gleicher Stätte beim vom SV GutsMuths Jena ausgetragenen 2. Blue-Sunrise-City-Cup selber agieren.
Eingeladen wurden die Kreisliga-/Freizeit-Cup-/Hobby-Mannschaften des SV Jena-Zwätzen, ESV Lok Erfurt 1927, SV 1883 Schwarza und wir. Dazu gesellten sich zwei GutsMuths-Teams.
Gespielt wurde in zwei Dreiergruppen über zwei Gewinnsätze bis 15 bzw. maximal bis 21. Anschließend folgten die Entscheidungsspiele zwischen den jeweils gleich platzierten Mannschaften beider Gruppen.

Wir bekamen es im ersten Spiel prompt mit den starken Gastgebern zu tun. Am Ende stand ein knappes 3:4 zu Buche. Gegen die dynamischen Jugendspieler konnte unser erstes Mixed mit Jie&Shuo im ersten Satz sehr gut mithalten, hatte sogar einen Spielball, bevor es den Satz hauchdünn mit 17:19 abgeben musste. Es waren spannende Begegnungen auf gutem Niveau.
Im zweiten Spiel trafen wir auf Jena-Zwätzen, welche wir vom Erfurter Pokalfinale kannten. In ebenfalls engen Auseinandersetzungen erwischten wir einen guten Start und konnten uneinholbar auf 4:1 davonziehen - das Schlussresultat lautete 5:2.
Da Zwätzen gegen GutsMuths mit 4:3 gewann und so alle drei Teams in dieser sehr ausgeglichenen Gruppe ein Spiel für sich entschieden hatten, sorgten die kleinen Punkte knapp für unseren Finaleinzug gegen das bisher ungeschlagene Team aus Schwarza.
Wir behielten unsere Aufstellung bei, spielten konzentriert weiter und holten uns mit 5:2 Siegen den Pokal des 2. BSCC. Die Freude war groß. Danke für das Foto an AndreasS von Lok Erfurt.

Das Spiel um Platz 3 gewann GutsMuths gegen Lok, den 5. Platz erspielte sich Zwätzen.

Ein herzlicher Dank geht an den Ausrichter für die gute Organisation samt reichhaltiger Verpflegung sowie an unsere Gastspieler/-innen Dana aus Erfurt, André aus Gera und Ferdinand aus Hermsdorf. Gemeinsam mit unseren bewährten Spielern Jie, Jürgen, Shuo und Ralf sorgten wir mit einer starken Mannschaftsleistung für einen gelungenen Badmintontag in Jena.
Wer Lust hatte, ließ den Tag am Ufer des Schleichersees ausklingen und sah, wie die Sonne hinter den Hügeln versank.

Erstellt am:  19.08.2018
Erstellt durch:  Ralf

   St. Johann im Pongau 2018
   Sommer-Camp der Badmintonjugend in Österreich

Sonne Sonne - Sonne...

Unter der 30-köpfigen Badmintongruppe, welche wieder mit viel Freude an der Sommerferien-Maßnahme des Thüringer Badminton Verbandes in Österreich teilnahm, waren allein 16 Teilnehmer und Betreuer aus Ilmenau und Unterpörlitz mit dabei.

Zum Betreuerteam gehörten u.a. Bruno Kassner, Thomas Pohl und Leiter Holger Bauerschmidt, welcher diese Maßnahme zum 25. (!) Mal organisierte.
Der Badesee am Jugendhotel "Schlosshof", nahe der Pongauer Bezirkshauptstadt St. Johann, stand praktisch täglich im Mittelpunkt. Sonne pur über den gesamten Zeitraum ließ Aktivitäten meist nur vormittags und in den Abendstunden zu.
Trampolin und Kleinfeldanlage standen bei den Kids ebenso immer hoch im Kurs.

Gleich in den ersten Tagen wurde der Vollmond ausgenutzt und die traditionelle Wanderung zum Berggipfel des "Heukareck" als Nachtwanderung durchgeführt.

0:35 Uhr ging es los und 4:35 Uhr hatte die erste Gruppe die 1.500 (!) Höhenmeter überwunden. Nach einem traumhaften Sonnenaufgang ging der Abstieg zur "Igeltalalm", wo die Teilnehmer eine reichhaltige Frühstücksjause erwartete.
Ein weiteres Highlight war die Seilbahnfahrt zum "Geisterberg" auf dem Gernkogel. Hier gab es viel zu entdecken und man konnte sich nach Herzenslust austoben. Heimwärts ging es über den "Sternhof" mit dem auch schon traditionellen Apfelstrudel essen.

Viele lustige Spiele hielt wieder die Fun-Olympiade bereit. Am Ende setzte sich das Team "Kein Name" mit Sarah Janta, Bastian Kotzott, Jonas Litzrodt und Raphael Sattel durch.
Und auch die Dom-Rallye motivierte trotz der Wärme viele Teilnehmer, was mit mehreren Rieseneisbechern belohnt wurde. Hervorzuheben ist Luis Haupt, welcher die mit Abstand meisten Punkte sammelte.

Beim Fußball-Turnier setzte sich das Betreuerteam mit Bruno Kassner, Thomas Pohl, Niclas Büttner, Frank Reinhardt und Holger Bauerschmidt unter dem Teamnamen "Die Erdogan-Özil-Demokraten" durch und verwies das Team "T-Shirt-Los" mit Justin Hennig, Florian Otto, Lennert Pompe, Max Keßler und Luis Haupt auf den 2. Platz.

Fortgesetzt wurden auch die freundschaftlichen Beziehungen zu den Badmintonfreunden aus Salzburg. Nach einer kurzen Stadtführung unter der Leitung des Abteilungsleiters Werner Nussdorfer, vom POST SV Salzburg, trafen sich die Thüringer und Salzburger Badminton-Kids zu Freundschaftsspielen in der Halle, wo in Form eines Schleifchenturniers immer ein Thüringer und ein Salzburger zusammen Doppel spielten.
Auch ein Camp-Abschlussturnier stand wieder auf dem Programm. In drei Leistungsklassen wurde Doppel jeder gegen jeden gespielt. Dabei siegten in Klasse A Bruno Kassner/Thomas Pohl vor Patricia Reinhardt/Justin Hennig, in Klasse B Toni Hoßfeld/Anica Frischmuth vor Holger Bauerschmidt/Jonas Litzrodt und in Klasse C Luca Morgenbrod/Eric Schiller vor Lasse Seifert/Luca Klauder.

Beim langen "St.Johann-Monopoly-Abend" konnte sich Holger Bauerschmidt am Ende den Sieg sichern und verwies die tapfer kämpfenden Teams mit Lasse Seifert/Raphael Sattel sowie Justin Hennig/Florian Otto/Lennert Pompe auf die Plätze.

Gipsmasken herstellen, Lagerfeuer, Grillabende, Boot fahren, Stadtbummel, das Werwolfspiel, Eis und Pommes essen sowie Trainingseinheiten in der Sporthalle der Musik-und Mittelschule St. Johann rundeten das kurzweilige Programm ab.

Es wurden auch wieder fleißig Ansichtskarten nach Hause geschrieben. Und ein Lagertagebuch, wo sich alle Teilnehmer einbrachten, sorgt dafür, dass man alle Erlebnisse später noch einmal in Ruhe nachblättern kann.

Großer Dank geht wieder an Familie Heigl für die gute Betreuung im Jugendhotel "Schlosshof" sowie für die finanzielle Unterstützung an die Thüringer Sportjugend und das Jugendamt Ilm-Kreis.
Nicht zuletzt gilt der Dank dem Kreissportbund Kyffhäuser, dem Sportstättenförderverein Meiningen und dem Tauchsportverein Ilmenau für die Überlassung ihrer Kleinbusse sowie an die Firma Lips für die schönen Teilnehmer-T-Shirts.

Im Herbst steht das Nachtreffen aller Teilnehmer mit der Premiere des Camp-Videofilms auf dem Programm, bevor es heißt: Auf Wiedersehen im Sommer 2019 (Mittwoch, 31. Juli bis Sonntag, 11. August).

Erstellt am:  08.08.2018
Erstellt durch:  Holger

   Sommerpause ab 3. Juli

Das letzte Training vor der Sommerpause findet am Montag, dem 2. Juli statt.
Offizieller Trainingsbeginn ist der 13. August, ebenfalls ein Montag.

Erstellt am:  29.06.2018
Erstellt durch:  Ralf

   Thüringer Freizeitmannschafts-Pokalfinale in Erfurt

Wir verteidigen den Pokal!

Einen Tag früher als im letzten Jahr, an einem ähnlich warmen Tag, starteten wir als Titelverteidiger ins 5. Thüringer Freizeitmannschaftsmeisterschaftsfinale in Erfurt, zu dem wir uns zum 4. Mal in Folge qualifizieren konnten.
Aus den anderen beiden Spielbezirken traten Lok Erfurt als Kreisligasieger Nord und SV Blau-Weiß Gotha sowie aus der Kreisliga Ost der SV Jena Zwätzen als Meister und SV GutsMuths Jena an. Als weiteres Team aus unserem Freizeit-Cup spielte die SG 1951 Sonneberg mit Schmalkalder und Erfurter Unterstützung mit.
Somit war das Finale mit 6 Teams voll besetzt. Im Modus Jeder-gegen-jeden standen so für alle Mannschaften erstmals 5 Spiele mit 2 Gewinnsätzen bis 15 und maximaler Verlängerung bis 21 auf dem Programm.

Die Erfurter Losfee Berndatte bescherte uns gleich zu Beginn ihr eigenes Team. Am Anfang ist es für alle wichtig, ins Spiel zu kommen und Sicherheit zu gewinnen. Auch wenn unsere beiden beginnenden Herrendoppel über 3 Sätze gehen mussten, behielten sie die Nerven und sicherten die ersten beiden Punkte. Anja&Jie setzen sich im Doppel glatt in 2 Sätzen durch, so dass wir zusammen mit den folgenden erfolgreichen Herreneinzeln unseren guten Einstieg ins Turnier mit einem 5:2 perfekt machen konnten.

In der 2. Runde trafen wir auf den SV Jena Zwätzen, gegen den wir vor 2 Jahren nur hauchdünn mit 4:3 gewinnen konnten. Los ging's erneut mit den beiden Herrendoppeln, namentlich Jürgen&John im 1. HD und Venkat&Ralf im 2. HD. Die Spiele verliefen wie erwartet eng, doch mit dem besseren Ende für uns. Unsere Damen konnten den druckvollen Jenarinnen nicht standhalten, doch Ralf sorgte im 2. Herreneinzel für den Zwischenstand von 3:1, so dass uns nur noch ein Pünktchen fehlte. Jürgen bekam es im 1. Herreneinzel mit einem ausgesprochen starken Kontrahenten Carsten zu tun, der bis vor 2 Jahren noch in der Thüringenliga spielte. Er war zu gut, so dass es nun in der Hand unserer Mixed lag, den alles entscheidenden Punkt zu holen. Und tatsächlich vollbrachten es Anja&Jensen im 2. Mixed in einem herausragenden, spannenden 3-Satz-Spiel den bedeutendsten Punkt des Tages zu unserem 4:3-Erfolg über Zwätzen sicherzustellen!

Nun hielt der Spielplan unsere Freizeit-Cup-Mitstreiter aus Sonneberg bereit. Auf's Neue spielten unsere Herrendoppel und -einzel stark und sicherten alle 4 Punkte zum 4:3-Sieg.
In der vorletzten Begegnung durften wir uns mit GutsMuths Jena messen und wieder wurden alle 4 Punkte in den HD+HE eingefahren. Überhaupt gab diese Konstellation im ganzen Turnier nur einen einzigen Punkt ab, bemerkenswert. Jie&John steuerten im 1. Mixed Punkt Nummer 5 zum 5:2-Gewinn bei.

Jetzt trennte uns noch ein Erfolg von unserer Titelverteidigung und unsere Rivalen kamen aus Gotha. Sie hatten ihre ersten beiden Spiele gewonnen. Unser Team zeigte sich im Abschlussspiel von der besten Seite und bewies auch nach über 6 Stunden Spielzeit eine ausgezeichnete Kondition. Unser Damendoppel mit Anja&Jie stellte im 4. Spiel das entscheidende Zwischenergebnis von 4:0 und damit die Titelverteidigung sicher. Auch in den verbleibenden Spielen hielten wir die Konzentration hoch und vollendeten zum 7:0 in dieser Begegnung und zum 5:0 nach Spielen - ein hervorragendes Resultat eines starken Teams!

Ein großes Lob geht an den ESV Lok Erfurt und den Organisatoren und Spieler Andreas Stodollik im Besonderen, für die sehr gute Ausrichtung dieses Thüringenfinals. Es hat uns allen großen Spaß bereitet, an diesem Ereignis teilzunehmen!
Hier der reich bebilderte Bericht des ESV Lok Erfurt.


Unsere Ergebnisse im Überblick:
1. Runde: ESV Lok Erfurt - 1. Ilmenauer BC 2:5
2. Runde: 1. Ilmenauer BC - SV Jena Zwätzen 4:3
3. Runde: 1. Ilmenauer BC - SG 1951 Sonneberg 4:3
4. Runde: SV GutsMuths Jena - 1. Ilmenauer BC 2:5
5. Runde: 1. Ilmenauer BC - SV Blau-Weiß Gotha 7:0


Endrangliste:
1. 1. Ilmenauer BC 5:0
2. SV Jena Zwätzen 4:1
3. SV Blau-Weiß Gotha 3:2
4. ESV Lok Erfurt 2:3
5. SG 1951 Sonneberg 1:4
6. SV GutsMuths Jena 0:5



Erstellt am:  10.06.2018, Update 15.06.2018
Erstellt durch:  Ralf




An diesem Wochenende fand unser XXVI. Doppelturnier statt. In diesem Jahr feiern wir 60 Jahre Badminton in Ilmenau.
Gestern wurden die Doppel und heute die Mixed in den 3 Klassen A, B und F ausgetragen.

Gestern waren 50 Doppel aktiv, heute spielten 40 Mixed-Teams. Merseburg war mit 24 Teilnehmer/-innen wie in den vergangenen Jahren am stärksten vertreten.

Vielen Dank für Euer zahlreiches Erscheinen, faire und spannende Spiele und Euer gutes Mitmachen. Es hat viel Spaß gemacht mit Euch! Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Herrendoppel A

2. Pascal Michel/Frank Laurich (1. BV Weimar/1. BC Offenburg), 1. Moritz Scheler/Julian Voigt (SV GutsMuths Jena), 3. Thomas Pompe/Johannes Hentrich (SV 1880 Unterpörlitz/1. Erfurter BV)


Damendoppel A

2. Katja Groll/Lea Schmidt (1. BV Weimar/SV Hermsdorf), 1. Anne Seifert/Patricia Sippel (SV 1880 Unterpörlitz/SG Feinmess Suhl)


Herrendoppel B

2. Stefan Heß/Sandro Lobina (TSV 1909 Gersthofen), 1. Harald Esch/Andreas Reich (1. BC Offenburg/SG Feinmess Suhl), 3. Robert Jacob/André Pfeiffer (SSV Eintracht Naumburg/VSG Kugelberg Weißenfels)


Damendoppel B

2. Laura Apel/Diana Meyer (SV 1880 Unterpörlitz), 1. Anne Stier/Aurelia Köhler (VfB Merseburg), 3. Kerstin Groll/Jie Pei (1. BV Weimar/1. Ilmenauer BC)


Herrendoppel F

2. Mario Fuchs/Venkat Medasani (TSV 1909 Gersthofen/1. Ilmenauer BC), 1. Eric Vogler/Jürgen Breuer (SV 1880 Unterpörlitz/1. Ilmenauer BC), 3. Marcus Drehmann/André Wolf (SV 1883 Schwarza)


Damendoppel F

3. Haike Emmelmann/Antje Makovits (VfB Merseburg), 1. Diana Hiller/Susanne Kürsten (VfB Merseburg), 2. Kirsten Senger/Martina Sojka (VfB Merseburg/TSV 1909 Gersthofen)


Mixed A

2. Lea Schmidt/Alexander Dycke (SV Hermsdorf), 1. Lana Michel/Frank Laurich (1. BV Weimar/1. BC Offenburg), 3. Sophia Schubert/Johannes Hentrich (1. Erfurter BV)


Mixed B

2. Robin Schneider/Jasmin Maya Pieper (SV Jena-Zwätzen), 1. Laura Koschnitzki/Max Schaller (SV Hermsdorf), 3. Elke Hofmann/Jörg Schindler (Radebeuler BV)


Mixed F

3. Franziska Plettig/Florian Kaus (HSV Weimar), 1. Katja Hoffmann/Erik Wöhner (SV 1880 Unterpörlitz), 3. Jana Lamprecht/Uwe Michel (1. BV Weimar)


Alle Ergebnisse der A-, B- und F-Klassen findet ihr hier.

Erstellt am:  27.03.2018, Update: 03.06.2018
Erstellt durch:  Ralf

  Bitte Newsarchiv nutzen!

Ältere Nachrichten finden Sie im Newsarchiv.

 
Erstellt durch:  Stefan
Trainingszeiten
Training in Ilmenau
> U13:
montags 17:30 - 19:30 Uhr
< U.13, Beginner:
freitags 16:30 - 18:00 Uhr
< U.11, Kader:
freitags 17:30 - 19:30 Uhr
U.13, U15 & U17:
freitags 18:00 - 20:00 Uhr
Leistungskader:
freitags 18:00 - 20:00 Uhr
Erwachsene
montags 19:00 - 22:00 Uhr
freitags 19:00 - 22:00 Uhr
Anfahrt Ilmsporthalle
 
Glückwünsche
Alles Gute!